Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd

DJK/SV bislang verlustpunktfrei

Wallnsdorf/Schweigersdorf seit fünf Spielen ungeschlagen – Haunstetten weiterhin Tabellenvorletzter

12.09.2022 | Stand 12.09.2022, 19:00 Uhr

Schweigersdorf – Ein Spitzenreiter, der bislang komplett verlustpunktfrei ist und ein Tabellenvorletzter, der vergebens auf den ersten Saisonsieg wartet: Der 5. Spieltag der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd.

• DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf - TSV Mörsdorf 3:1 (0:0): Nach fünf Spieltagen ist die DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf weiterhin verlustpunktfrei in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd. Gegen den TSV Mörsdorf gewann die Elf von Trainer Philipp Seitz mit 3:1 (0:0). Zwar punktgleich, aber mit einem besseren Torverhältnis rangiert die DJK/SV vor der SG Forchheim/Sulzkirchen an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) kommt es in Sulzkirchen also zum Topspiel der beiden führenden Mannschaften in der Liga.

Gegen den TSV Mörsdorf standen in der ersten Spielhälfte beide Torhüter im Mittelpunkt des Geschehens. DJK/SV-Keeper Andreas Pickl hatte aufgepasst und schnappte sich das Leder vom Fuß des TSV-Angreifers und verhinderte so einen frühen Rückstand der Grün-Weißen. Auf der Gegenseite roch es bei einer Attacke gegen Christian Scharpf nach Rot für TSV-Torwart Benedikt Ramsauer. Für DJK/SV-Trainer war es eine Notbremse, da Ramsauer „uns ein klares Tor weggenommen hat“. Für Schiedsrichter Hans-Jürgen Nunner (FSV Berngau) war es hingegen nur eine Gelbe Karte.

Nach dem Seitenwechsel traf Philipp Haas in der 48. Minute zum 1:0 für Wallnsdorf/Schweigersdorf. Mit dem 2:0 – ebenfalls von Haas – kam gegen die ersatzgeschwächten Ligasechsten mehr Ruhe in die Begegnung (67.). Laut Seitz hatten seine Schützlinge „das Spiel im Großen und Ganzen im Griff“. Beim Anschlusstreffer zum 2:1 durch Lucas Bradl (86.) stand das Duell kurz auf der Kippe. Phillipp Götz sorgte wenig später mit dem 3:1-Siegtreffer dafür, dass die Spannung im Endspurt dann doch ausblieb.

gfd

DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf: Pickl, Schlupf, Lindner, Beyer, Simbeck, Haas, Schober, Mödl, Scharpf, Halbritter, M. Grad. Eingewechselt: Götz, Burger. Tore: 1:0, 2:0 Haas (48., 67.), 2:1 Bradl (86.), 3:1 Götz (88.).

• DJK Weinsfeld - FC Haunstetten 3:1 (1:0): Der FCH wartet weiter auf den ersten Sieg in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd. Die Mannschaft von Trainer Tobias Meyer verlor in einem kampfbetonten Spiel bei der DJK Weinsfeld mit 1:3 (0:1) und bleibt Vorletzter der Tabelle.

Laut Meyer begünstigten zwei einfache Gegentore die Niederlage gegen den Tabellendritten. Auf dem Trainingsplatz der DJK Weinsfeld – der Hauptplatz wird generalsaniert – kam kein gutes Spiel zustande. Die Hausherren setzten ihre körperliche Robustheit konsequent ein und ließen nur wenige Gästechancen zu. Die DJK selbst profitierte immer wieder von Abwehrschwächen des FCH. So verhinderte Torwart Andreas Huber in der 22. Minute durch geschicktes Herauslaufen einen Treffer der DJK. Doch zwei Minuten später war auch er machtlos. Nach erneutem schlechten Abwehrverhalten überwand Christian Schwiegerath den FC-Keeper mit einem Lupfer zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit drängte der FCH auf den Ausgleich. Wieder führten DJK-Abwehrschnitzer zu drei guten Möglichkeiten. Zweimal scheiterte Tobias Mehringer an Torwart Kerl, den Abpraller schoss schließlich Neumeier über das Tor. Die erste Chance der DJK nach der Pause führte in der 63. Minute zum 2:0. Nach einer weiten Flanke von links ließ Wolfgang Meyer dem FC-Keeper Huber keine Chance. In der 70. Minute gelang dem FC-Kapitän Jonas Vogt der Anschluss. Er zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer zum 2:1 ins Netz. In der Nachspielzeit ermöglichte ein erneuter FC-Fehler das dritte Tor durch Mario Schmidt.

htr


FC Haunstetten:
Huber, Ferstl, Schneider, Nuber, Geyer, Horndasch, Kluy, Vogt, Mittermeier, Beck (36. Neumeier), Mehringer. Tore: 1:0 Schwiegerath (24.), 2:0 Meyer 63.), 2:1 Vogt (70.), 3:1 Schmidt (90.+1).