Radsport
Ricarda Bauernfeind wird Zehnte bei VAE-Tour – Canyon-Sram gewinnt Team-Wertung

11.02.2024 | Stand 11.02.2024, 19:19 Uhr

Ricarda Bauernfeind gewinnt mit Canyon-Sram die Team-Wertung. Foto: Maheux

Ricarda Bauernfeind hat mit ihrem Team Canyon-Sram die Mannschaftswertung bei der Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) gewonnen. Sie selbst landete im Gesamtklassement auf Rang zehn. Bauernfeinds australische Teamkollegin Neve Bradbury erkämpfte sich hinter Weltmeisterin Lotte Kopecky Platz zwei.

Trotz der erneuten Top-10-Platzierung war die Eichstätter Radsportlerin anfangs etwas enttäuscht. Vor allem nach der dritten Etappe (von vier), als sich die Gesamtwertung bei einer Bergankunft entscheiden sollte. Denn sie musste ein paar Fahrerinnen, die im letzten Jahr noch hinter ihr lagen, den Vortritt lassen. „Ich war einfach komplett überhitzt, als ich am Berg ankam. Ich konnte dann leider nicht an die Werte anknüpfen, die im Trainingslager zeigen konnte. Ich hatte einfach keinen guten Tag“, resümiert die 23-Jährige.

Vor dem starken Wind hatte Bauernfeind im Vorfeld gewarnt. Im Vergleich zum Vorjahr war er heuer zwar nicht all zu stark, aber er spielte dennoch auf den breiten Straßen in der Wüste eine große Rolle. „Wir haben richtig gut als Team zusammengearbeitet, was dann auch mit dem Sieg in der Team-Wertung bestätigt wurde“, sagt die Eichstätterin und ergänzt, „es war für das gesamte Team super erfolgreich und ein positiver Start“. Mit ein bisschen Abstand konnte Bauernfeind auch auf ihr Top-10-Ergebnis zufrieden sein: „Darauf kann man gut aufbauen“, richtet sie ihren Blick bereits wieder voraus.

avo