Teilweise über 1000 Spiele

Gruppe Jura Süd: 35 Schiedsrichter geehrt

15.07.2022 | Stand 15.07.2022, 19:00 Uhr

Obmann Uwe Wichmann (links) zeichnete zahlreiche Unparteiische aus der Gruppe Süd für ihren jahrelangen Dienst an der Pfeife aus. Foto: BFV

Emetzheim – Zum Teil über 1000 Fußballspiele geleitet: Die Schiedsrichtergruppe Jura Süd hat ihre treuen Referees für ihren unermüdlichen Einsatz an der Pfeife geehrt. In Emetzheim bei Weißenburg zeichnete Gruppen-Obmann Uwe Wichmann insgesamt 35 Frauen und Männer für 2020 und 2021 aus, da die Ehrung in diesen Jahren Corona-bedingt hatte ausfallen müssen.

Aus dem Verbreitungsgebiet des EICHSTÄTTER KURIER erhielten Alfred Bremsel für 25 Jahre (550 Spiele bis A-Klasse, SV Ochsenfeld), Walter Gabler (1271 Spiele bis Kreisliga, SV Ochsenfeld) und Uli Gutschera (416 Spiele bis Kreisklasse, SV Marienstein) für 40 Jahre, Walter Riedelsheimer (1765 Spiele bis Kreisliga, VfB Mörnsheim) für 50 Jahre, Peter Fuchs (214 Spiele bis Bezirksliga, DJK Schernfeld) für 55 Jahre und Werner Huber (1417 Spiele bis Bezirksliga, SV Marienstein) für 60 Jahre die Ehrenzeichen in Silber bis hin zur BFV-Verbands-Ehrenmedaille in Gold. Huber war zudem 25 Jahre lang Lehrwart der Schiedsrichtergruppe Jura Süd.

EK