Bezirksklasse Nord-West
Eichstätts Handballer gewinnen Derby gegen den TSV Gaimersheim mit 31:26

01.02.2023 | Stand 17.09.2023, 4:13 Uhr

Linksaußen Timo Reil erzielte gegen Gaimersheim sechs Treffer. Foto: Traub

Die Handballer der DJK Eichstätt haben ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse Nord-West verteidigt. Das Derby beim außer Konkurrenz spielenden TSV Gaimersheim II gewannen sie am Sonntag mit 31:26. Trotz des Erfolgs überzeugten die Domstädter in der Edeka-Halle aber erst in der entscheidenden Phase der Partie.

Gaimersheim – Die Gäste fanden zunächst schlecht ins Spiel. Durch einen Strafwurf ging der TSV mit 1:0 in Führung, und noch bevor Eichstätt in der vierten Minute ausgleichen konnte, verhängte Schiedsrichter Hermann Fronhöfer gegen DJK-Spieler Timo Reil eine Zeitstrafe. Anschließend entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem allerdings beide Mannschaften eine schlechte Wurfquote aufwiesen. Die Eichstätter verteidigten stark, während auf der Gegenseite der Gaimersheimer Torhüter beste Chancen zunichte machte. So ging es für die Gäste mit einem 10:11-Rückstand in die Kabine. Dort sprach das DJK-Trainerduo Bastian Saller und Fabian Reuke das Hauptprobleme – die unzureichende Chancenverwertung – deutlich an.

Waren in der ersten Hälfte meist die Gaimersheimer in Führung, so lag nun bis zur 46. Minute die DJK in Front (19:16). In dieser Phase kam es fast nie zum regulären sechs gegen sechs, denn insgesamt acht Zeitstrafen – jeweils vier auf beiden Seiten – untermauerten die Brisanz des Derbys. Dabei agierte der TSV in Unterzahl cleverer. Und ausgerechnet Volodymyr Dutka, der viele Jahre für die Rot-Weißen aufgelaufen war, schaffte den Ausgleich (21:21). Eichstätt legte anschließend noch zweimal vor, aber die Gastgeber glichen erneut aus.

In der entscheidenden Phase des Spiels mobilisierte die DJK dann aber noch einmal alle Kräfte und überzeugte schließlich mit schnellen Toren. Neuzugang Andreas Wyrwa mit drei Treffern und eine Parade von DJK-Torwart Saeid Saadati beim Stande von 27:24 (56. Minute) brachten die DJK endgültig auf die Siegerstraße. Als im Anschluss Reil auf Linksaußen das 28:24 markierte, war das Spiel eigentlich schon gelaufen, auch wenn in den letzten zwei Minuten nochmals fünf Treffer zum 31:26 fielen.

Im Anschluss unterlagen die Handballerinnen der DJK (Bezirksklasse West) dem TSV Gaimersheim mit 6:31.

voj


DJK Eichstätt Herren: Saadati (Tor). Reil (6), Weidinger (4), Fentner (1), Fieger (2), Rupp (6), Tropf (1), Genge, Dirsch (2), Kanjuga, Wyrwa (5), Schilling (4).