Kreisliga-Relegation

DJK Limes feiert Aufstieg

Birngruber-Elf gewinnt 3:1 nach Verlängerung – Pollenfeld schafft Klassenerhalt

02.06.2022 | Stand 02.06.2022, 21:54 Uhr

Die DJK Limes um Marco Frei (hier im Spiel gegen Grafenberg) setzte sich gegen den Henger SV in der Verlängerung mit 3:1 durch und läuft künftig in der Kreisliga auf. Foto: Traub (Archiv)

Heideck/Greding – Die DJK Limes hat eine starke Saison in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd mit dem Aufstieg in die Kreisliga gekrönt. Das Relegationsduell auf dem Sportgelände der DJK Untermässing gegen den Henger SV (Kreisklasse Ost) entschied die Mannschaft von Trainer Stefan Birngruber in der Verlängerung mit 3:1 (1:1) für sich.

Chaotisch ging es ab der 80. Minute auf dem Sportplatz in Heideck beim 1:0 (1:0)-Erfolg der DJK Pollenfeld im Relegationsspiel gegen den TSV Freystadt zu. Nach mehreren Platzverweisen gegen die DJK und einer rund zehnminütigen Spielunterbrechung standen die Pollenfelder dann aber doch als Gewinner fest und feierten somit doch noch den Klassenerhalt – ein versöhnliches Ende einer über weite Strecken gebrauchten Saison.

Außerdem in der neuen Spielzeit sicher in der Kreisliga auflaufen werden der SC Polsingen (4:2 n.V. gegen den TSV Spalt) sowie die SF Hofstetten (2:1 gegen den TSV Absberg). Die vier Verlierer-Teams müssen sich aber noch nicht direkt mit der Kreisklasse anfreunden, sondern haben vermutlich noch über zwei weitere Relegations-Runden die Chance auf die Kreisliga.

bts