Basketball-Bezirksliga Schwaben
DJK Eichstätt nach Pleite gegen SSV Schrobenhausen II: Darum ist Trainer Reichardt dennoch optimistisch

29.01.2024 | Stand 29.01.2024, 18:10 Uhr

Kein Vorbeikommen war für die DJK Eichstätt um Quirin Schmidt (in weiß) am SSV Schrobenhausen. 59:79 hieß es am Ende – und dennoch können die Domstädter auf dem Ergebnis aufbauen. Foto: Traub

In einem lange Zeit spannenden und sehr intensiv geführten, aber fairen Spiel mussten sich die Basketballherren der DJK Eichstätt gegen den Tabellenführer SSV Schrobenhausen II mit 59:79 geschlagen geben.

Der Bezirksligaprimus aus der Spargelstadt war als klarer Favorit nach Eichstätt gekommen und hatte bereits die Meisterfeier eingeplant. Im ersten Viertel aber zeigte sich, dass Schlusslicht DJK das Spiel nicht einfach herschenken wollte. Mit einer starken Defense ließ die Heimmannschaft wenige Chancen zu und zeigte sich im Abschluss sicher. Der Lohn: Eine 15:13-Führung für die Eichstätter nach dem ersten Viertel. Doch das Wurfglück verließ die Domstädter. Im zweiten Abschnitt zogen die Gäste davon. 30:39 stand es zur Halbzeit.

Diesen Rückstand konnten die Eichstätter in der zweiten Hälfte immer wieder verkürzen. Aber die abgeklärte Mannschaft des SSV wusste stets im richtigen Moment zu antworten, versenkte Frei- und Drei-Punkte-Würfe gekonnt.

DJK Eichstätt: „Sehr gut verkauft“

In der Schlussphase setzte Eichstätt alles auf eine Karte. Im Abschluss hatte die DJK aber kein Glück. Durch zahlreiche Tempogegenstöße zogen die Gäste dann doch auf 20 Punkte davon.

„Die DJK Eichstätt hat sich beim Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer sehr gut verkauft“, so Trainer Julian Reichardt. „Neben persönlichen Zielen habe ich als Team-Ziel gesetzt, das Spiel mit einer besseren Differenz als im Hinspiel (-59) zu beenden. Mit -20 und sogar einer Führung im ersten Viertel können wir mehr als zufrieden sein. Jetzt heißt es diese Mentalität in die nächsten Spiele mitzunehmen und den Abstiegskampf anzunehmen“, bilanziert der Coach. Bereits an diesem Sonntag (17 Uhr) geht es mit einem Auswärtsspiel beim TSV Etting weiter.

DJK Eichstätt: Gabler-Jueczek 13, Dudat 11, Strauß 8, Braun 8, Schmidt 6, Steck 6, Goljovic 6, Albrecht 1, Neumayr, Cetin

U16-2:
Nachdem die U16-2 der DJK Eichstätt lange Zeit in Führung lag, musste sie den TSV Etting in den Schlussminuten vorbeiziehen lassen. Endstand im Bezirksliga-Match: 54:65.

U12-1:
Ohne Chancen war die U12-1 beim 51:100 gegen den BOL-Zweiten Schrobenhausen.

U10-2:
Die jungen Nachwuchsspieler der U10-2 konnten durch den 51:35-Auswärtssieg gegen den TSV Wasserburg/Günzburg den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga festigen.

sdc