Nächster Schritt Richtung Klassenerhalt
Tischtennis: MTV Ingolstadt feiert Heimsieg gegen den Zweiten SV Haiming

22.03.2023 | Stand 17.09.2023, 0:38 Uhr |

MTV-Ersatzmann Frederik Erpenstein zeigte eine bärenstarke Leistung. Foto: Rimmelspacher

Es läuft bei den Tischtennisspielern des MTV Ingolstadt. Das Team um Mannschaftskapitän Christoph Mader bezwang am Samstag den Tabellenzweiten SV Haiming in heimischer Halle mit 6:4 und machte damit den nächsten großen Schritt zum Klassenerhalt in der Oberliga Bayern. Es war bereits der dritte Sieg in Folge für die Ingolstädter.

Mader sprach von einer „guten Stimmung und einer bomben Mannschaftsleistung.“ Er führte aus: „Wir wussten, dass Haiming bei uns noch nie gewonnen hat und sie bei uns immer etwas schwächer auftreten als üblich. Wir hatten also schon die Hoffnung, dass auch dieses Mal ein Sieg möglich ist. Auch wenn sie als Tabellenzweiter natürlich favorisiert waren.“

Der Kapitän selbst musste verletzungsbedingt passen und wird in dieser Saison gar nicht mehr zum Einsatz kommen. Für ihn spielte Frederik Erpenstein – und das zahlte sich aus: Der Ersatzmann gewann im hinteren Paarkreuz beide Spiele, holte auch im Doppel mit Robin Campbell den Punkt und trug somit entscheidend zum MTV-Gesamterfolg bei. Auch Campbell überzeugte im Einzel und steuerte einen glatten Drei-Satz-Sieg gegen Haimings Einser Michael Erber bei.

Die Punkte fünf und sechs holte schließlich Matej Urbanek, der im hinteren Paarkreuz ebenfalls beide Spiele gewann. Dass Florian Teuber dieses Mal in seinen Einzeln leer ausging und auch im Doppel mit Urbanek nach drei Sätzen klar den Kürzeren zog, konnten die Ingolstädter verschmerzen. „Der 6:4-Sieg war das Maximum was wir herausholen konnten. Jetzt sieht es tatsächlich gut aus, dass wir die Klasse halten können“, sagte Mader. Weiter geht es für das MTV-Team am kommenden Samstag (14 Uhr) beim Tabellenvierten TSV Schwabhausen.

enc, Foto: ur