Bezirksliga Oberbayern Nord
Tabellenführer SV Manching beim kriselnden VfB EichstättII der klare Favorit

16.11.2023 | Stand 17.11.2023, 10:16 Uhr

Erwartet von seinen Spielern auch gegen den Tabellenvorletzten eine professionelle Einstellung: SV-Coach Serkan Demir. Foto: Meyer

Mit dem Auswärtsspiel beim VfB Eichstätt II endet für den SV Manching an diesem Freitag (18.30 Uhr) die Punktrunde in der Bezirksoberliga Oberbayern Nord in diesem Jahr.

Bereits vor der Partie steht fest, dass der SVM als Tabellenführer in die Pause geht, dennoch wollen die Mannen um Trainer Serkan Demir ihren Fünf-Punkte-Vorsprung nach Möglichkeit weiter ausbauen.

VfB Eichstätt II - SV Manching (Freitag, 18.30 Uhr): Seit elf Spielen hat die Bayernliga-Reserve des VfB nicht mehr gewonnen und ist folglich bis auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Das Gegenstück dazu findet man beim SV Manching, der seit mittlerweile 16 Partien ungeschlagen ist, die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung anführt und als Spitzenreiter überwintern wird. Auf dem Papier treffen also zwei unterschiedliche Welten aufeinander – und genau darin liegt die Spannung. „Für ein Spitzenspiel wie gegen Schwabing oder Freising muss ich meine Jungs nicht extra motivieren“, sagt Serkan Demir, „aber jetzt könnten wir Gefahr laufen, dass bei dem einen oder anderen Spieler ein paar Prozentpunkte fehlen.“ Dieser Möglichkeit hat der Manchinger Coach in den Einheiten unter der Woche versucht entgegenzuwirken. Demir hat seine Mannen auf einen schweren Schlussakt 2023 vorbereitet. Denn Eichstätt wird noch einmal alles – unter Umständen sogar mit Leihspielern aus der Ersten – in die Waagschale werfen und kann im Prinzip nur positiv überraschen. „Der Kunstrasenplatz ist auf jeden Fall ein Vorteil für die VfB-Reserve“, sagt der SVM-Coach und ergänzt: „Wir sind gewarnt und ich bin überzeugt, dass wir das Spiel mit der nötigen Professionalität angehen werden.“

dno