Gebürtiger Ingolstädter

Schanzer Wikinger: Sohn von Ex-ERC-Profi startet durch

Ole Einar Engeland Andersen ist norwegischer Nationalspieler − und hofft auf Engagement in der DEL

08.08.2022 | Stand 09.08.2022, 16:26 Uhr

Fredrikstad/Ingolstadt – Ole Einar Engeland Andersen wurde 1999 als Sohn des ehemaligen ERC-Verteidigers Carl Oscar Bøe Andersen in Ingolstadt geboren. Der Junior eiferte seinem Papa nach und gehört inzwischen zu den größten Eishockey-Talenten Norwegens. Das Ziel des 23-Jährigen ist die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr – und irgendwann ein Wechsel in die Deutsche Eishockey-Liga (DEL).

Bei seinem ersten Tor für den Heimatverein Storhamar war Ole Einar Engeland Andersen 36 Sekunden schneller als sein Vater, wie Journalisten errechnet haben. Ansonsten ist die Familienstatistik eine klare ...