0:0 in Irfersdorf reicht für Platz eins
Nach 15 Jahren zurück in der Kreisklasse: TSV Lenting bejubelt Meistertitel in der A-Klasse 1

29.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:17 Uhr |

Meister TSV Lenting bejubelt die Rückkehr in die Kreisklasse. Foto: Enzmann

Der TSV Lenting kehrt nach 15 Jahren in die Kreisklasse zurück. Am letzten Spieltag reichte dem Tabellenführer ein torloses Unentschieden beim direkten Konkurrenten und Verfolger FC Irfersdorf für den Gewinn der Meisterschaft in der A-Klasse 1.

Vor großer Zuschauerkulisse behielt Tabellenführer TSV Lenting im Finale um die Meisterschaft beim direkten Konkurrenten die Nerven und sicherte sich mit einem torlosen Unentschieden den Aufstieg in die Kreisklasse: „Wir können auch Unentschieden“, freute sich Lentings Sportlicher Leiter Peter Wolf über den Punktgewinn und ergänzte: „Unsere für heute gewählte Defensivtaktik war der Schlüssel in die Kreisklasse. Ein großes Lob an die Mannschaft. Sie hat die Vorgaben exzellent umgesetzt.“ Irfersdorfs Abteilungsleiter Manuel Biedermann zeigte sich keineswegs enttäuscht: „Es war ein sehr intensives Spiel. Lenting hat brutal defensiv gespielt. Wir haben alles probiert um zu gewinnen. Der Wille war vorhanden, für ein Tor hat es aber nicht gereicht. Wir freuen uns auf die Relegation. Dies ist für uns bereits ein Riesenerfolg.“ Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Beiden Mannschaften merkte man die Bedeutung der Begegnung an. Die Gäste machten die Räume in der eignen Spielhälfte eng und verlegten sich auf Konter, während der FCI immer wieder vergeblich versuchte, Lücken im Defensivverbund des TSV zu finden. Torchancen blieben auf beiden Seiten die Ausnahme. Die beste hatte noch der Lentinger Ferhat Cetin, der aus 20 Metern frei zum Abschluss kam, aber sein Schuss landete genau in den Armen von FCI-Keeper Manuel Muschaweck.

kuk