Eishockey

Nächster Stürmer verpflichtet: Finnischer Meister für den ERC Ingolstadt

Stürmer Bertrand wird ein Panther

21.06.2022 | Stand 21.06.2022, 14:03 Uhr

Der neue ERC-Stürmer Charles Bertrand (links). Foto: dpa

Der ERC Ingolstadt hat den nächsten Stürmer für die neue Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verpflichtet.



Wie die Panther am Dienstagmittag mitteilten, unterschrieb der französische Nationalspieler Charles Bertrand in Ingolstadt einen Einjahresvertrag – und trifft dort auf einen alten Bekannten: Vor seinem Wechsel zum finnischen Klub Tappara, für den er in den vergangenen drei Jahren auf dem Eis stand, spielte der 31-Jährige in der schweizer National League beim HC Fribourg-Gottéron unter der Leitung des neuen ERC-Cheftrainers Mark French.

„Ich erinnere mich noch gut an ihn. Er war ein wichtiger Spieler für uns mit einem guten Mix aus Geschwindigkeit und Technik“, sagt French. „Ich mag die Art und Weise, wie er zum Tor zieht. Außerdem ist er ein erfolgreicher Überzahlspieler, der dort auf mehreren Positionen einsetzbar ist.“

„Nur Gutes“ über die Panther gehört

Bertrand wurde in Paris geboren und absolvierte seine Eishockey-Ausbildung in Frankreich, in der Slowakei, in Österreich und in Finnland, ehe er in der Saison 2020/11 für Lukko in der finnischen Liiga sein Profi-Debüt gab. Bis auf kurze Abstecher nach Schweden, in die KHL und in die Schweiz verbrachte der Außenstürmer seine bisherige Profi-Laufbahn bei verschiedenen Klubs in Finnland. Insgesamt kommt Bertrand auf elf Spielzeiten mit 579 Partien in der Liiga. Gekrönt wurde seine bisherige Karriere mit zwei Meistertiteln in der Saison 2017/18 mit Kärpät sowie in der vergangenen Spielzeit mit Tappara. „Es ist immer sehr gut, wenn du Spieler hast, die auf Grund ihrer Erfahrung wissen, wie man Titel gewinnt“, sagt French.

Teilnahme an sechs Weltmeisterschaften

Aus Tappara kennt Bertrand zudem bereits ERC-Goalie Michael Garteig – von dem er „nur Gutes“ über die Panther gehört habe. „Nach meiner langen Zeit in Finnland wollte ich eine kleine Veränderung und etwas Neues probieren“, sagt Bertrand. „Die DEL ist eine sehr gute Liga mit einem hohen Level und tollen Fans. Ich möchte ein konstanter Spieler für das Team sein und offensiv sehr kreativ agieren.“

Für die französische Nationalmannschaft nahm Bertrand an sechs Weltmeisterschaften teil. Als Rechtsschütze und mit seiner Körpergröße von 1,85 Metern passe er „perfekt in unser Profil“, konstatiert ERC-Sportdirektor Tim Regan. „Er ist ein schneller und technisch starker Spieler, der mit seinem Können einen Einfluss auf das Spiel nehmen kann.“

jpi