FCI holt neue Nummer eins

Torwart Marius Funk kommt von Greuther Fürth

18.05.2022 | Stand 18.05.2022, 13:43 Uhr

Marius Funk in Aktion: Der bisherige Fürther Keeper, hier im Spiel gegen Eintracht Frankfurt, kam in der vergangenen Saison achtmal in der Bundesliga zum Einsatz. Foto: Karmann, dpa

Ingolstadt – Der bereits vermeldete Wechsel von Torhüter Marius Funk zum FC Ingolstadt ist perfekt. Am Mittwoch bestätigten die Schanzer die Verpflichtung des 26-jährigen „Marius Funk ist ein fußballerisch versierter Keeper und vereint damit unsere Vorstellungen eines modernen Torhüters“, kommentierte FCI-Sportdirektor Malte Metzelder den Transfer: „Wir sind davon überzeugt, dass Marius mit seiner Ausstrahlung und seinen Fähigkeiten unserer Defensive in der kommenden Saison die nötige Stabilität verleiht.“

Der gebürtige Aalener Funk wurde beim VfB Stuttgart ausgebildet. Im Alter von 20 Jahren schloss sich der 1,87 Meter große Schlussmann dann den Fürthern an, für die er in der vergangenen Saison acht Bundesliga-Spiele bestritt. Nach einem Meniskuseinriss kam er jedoch nicht mehr zum Zug. Davor hatte Funk fünf Zweitliga-, 39 Regionalliga- und 3 DfB-Pokal-Spiele für das Kleeblatt bestritten. Rückennummer 1 auflaufen. Als Partner und Herausforderer für Funk befördern die Ingolstädter den 21-jährigen Markus Ponath aus der eigenen zweiten Mannschaft in das Drittliga-Team.

DK