Tischtennis - Oberliga

Erpenstein wird für MTV zum Matchwinner

Abstiegsgefährdeter MTV Ingolstadt feiert in der Oberliga beim 6:4 gegen die TG Heidingsfeld ersten Saisonsieg

23.11.2022 | Stand 23.11.2022, 6:00 Uhr

Frederick Erpenstein. Foto: ur

Ingolstadt – Der Knoten ist geplatzt, das Oberliga-Tischtennisteam des MTV Ingolstadt hat im siebten Saisonspiel den ersten Sieg gefeiert. „Endlich hat es geklappt, wir sind richtig froh, zumal nun der Druck vor den beiden anstehenden Partien gegen die direkten Konkurrenten FC Bayern II und TSV Starnberg nicht mehr ganz so groß ist“, meinte Mannschaftsführer Christoph Mader nach dem 6:4-Heimerfolg gegen die TG Würzburg-Heidingsfeld.

Nach einem durchwachsenen Beginn gab schließlich die mannschaftliche Ausgeglichenheit der Ingolstädter den Ausschlag dazu, dass die Schanzer trotz eines zwischenzeitlichen 1:4-Rückstandes am Ende doch noch beide Punkte mitnehmen konnten. „Unser Matchwinner war dieses Mal Frederick Erpenstein, der als einziger beide Einzel gewonnen hat. Er ist mehr als nur ein Ersatzmann, und hat gezeigt, dass er in wichtigen Phasen die Nerven behält und auch die wichtigen Partien für uns gewinnen kann“, freut sich Mader, der verletzungsbedingt in der gesamten Hinrunde nicht zur Verfügung steht. Erfreulich zudem, dass die Nummer zwei der Ingolstädter, Matej Urbanek, seine Sieglosserie beendete und erstmals ebenfalls einen Punkt zum Gesamtsieg besteuern konnte. Robin Campbell/Erpenstein hatten im Eingangsdoppel ihre gute Form bestätigt (Bilanz 5:0) und den ersten Zähler für den MTV erspielt, während die Kombination Urbanek/Florian Teuber unglücklich mit 11:13 im Entscheidungssatz unterlag. In den dann folgenden Einzel verpasste Campbell (10:12 im fünften Satz) einen Sieg denkbar knapp , während Urbanek (0:3 Sätze) und Teuber (0:3) recht klar unterlagen.

Beim Zwischenstand von 1:4 kam nun aber die Zeit der Schanzer: Erpenstein (3:0 und 3:1), Campbell (3:0 kampflos), Urbanek (3:1) und Teuber (3:2, 12:10 im fünften Satz) holten fünf Siege in Folge und sicherten so den ersten Saisonsieg des MTV.

In der Tabelle liegen die Ingolstädter mit nun 4:10 Punkten auf Rang acht, einen Zähler vor dem nächsten Gegner, FC Bayern München II (Samstag, 18.30 Uhr in München). Im letzten Spiel des Jahres reisen die Ingolstädter dann am 3. Dezember (18 Uhr) zu Schlusslicht Starnberg (2:10). „Diese Spiele sind natürlich enorm wichtig. Wir hoffen auf drei bis vier Punkte aus diesen Partien, dann hätten wir in der Rückrunde alle Chancen auf den Klassenerhalt“, erklärt Mader.

nor