Winterblues: Diese 10 Tipps sorgen für Abhilfe!

11.01.2022
−Foto: https://unsplash.com/photos/5AiWn2U10cw

Hinweis an unsere Leser:
Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Wenn es draußen immer kälter wird, die Tage kürzer werden und die Sonne nur selten scheint, hat der Winter Einzug gehalten. Viele Menschen leiden zu dieser Jahreszeit unter einem Winterblues, der auf die Stimmung drücken kann.

Abhilfe gibt es in vielerlei Hinsicht! Serienfans genießen den Tag mit ihrer Lieblingsserie, Gambler heitern die Slots mit den besten RTP Werten auf. Und dann sind da noch allgemeine Tipps, die für jedermann mehr Zufriedenheit bringen und Sie gut gelaunt durch die Winterzeit bringen!

1. Rausgehen trotz der kalten Temperaturen

Einer der wichtigsten Tipps ist es, auch bei kalten Temperaturen rauszugehen. Zugegeben, die Motivation bei Minusgraden in die Jacke zu schlüpfen und durch den Wald zu streifen, mag im ersten Moment nicht stark ausgeprägt sein. Sind sie allerdings erst einmal an der frischen Luft, werden Sie mit guter Laune und starken Abwehrkräften belohnt. Es muss übrigens nicht immer Jogging sein, auch ein Spaziergang durch eine herrliche Winterlandschaft ist belebend.

Tipp: Achten Sie darauf, sich warm anzuziehen, aber auch nicht zu stark zu schwitzen, um Erkältungen zu vermeiden.

2. Den Urlaub fürs nächste Jahr planen

Im Sommer verbringen Menschen ihre Freizeit anders als im Winter, außerdem ist der Sommer die Hauptzeit des Jahres für einen Urlaub. Planen Sie schon im Winter, um sich aus dem Blues zu befreien. Schon der Gedanken an Sommer, Sonne, Strand und Meer macht gute Laune und vielleicht haben Sie ja sogar Lust, schon einmal den Bikini oder die Badehose im Online-Shop auszusuchen. Die Vorfreude sorgt für gute Stimmung und Sie können ganz nebenbei sogar noch Geld sparen, wenn Sie früh buchen!

3. Themenabende zu Hause veranstalten

Im Sommer gibt es Konzerte, Kinoabende, lange Nächte im Biergarten und im Winter gibt es höchstens den Restaurantbesuch im Innenraum. Das kann schon mal langweilig werden, aber Sie können sich den Sommer zurück nach Hause holen. Veranstalten Sie Themenabende in den eigenen vier Wänden, die mit der warmen Jahreszeit zu tun haben! Ein karibischer Cocktailabend, eine Beach-Party oder auch ein Grillabend, an dem Sie mit dem Elektrogrill in der Küche grillen sind perfekte Möglichkeiten, um sich sommerliches Feeling nach Hause zu holen.

4. Tageslichtlampen sorgen für bessere Stimmung

Einer der Hauptgründe für den Winterblues ist der Lichtmangel . Wenn Sie morgens aufstehen, ist es noch dunkel. Wenn Sie das Büro verlassen möglicherweise auch! Sie können allerdings Abhilfe schaffen, indem Sie auf sogenannte Tageslichtlampen setzen. Diese werden auch in Form von Lichttherapien bei Depressionen eingesetzt und helfen Ihnen dabei, die gute Laune nicht zu verlieren. Schon zehn Minuten Bestrahlung pro Tag sind ausreichend, um im Körper ausreichende Mengen gute Laune Hormone zu produzieren und damit aktiv gegen den Winterblues anzukämpfen!

5. Sport treiben sorgt für gute Laune

Sport ist Mord? Von wegen! Im Winter ist Sport sogar existenziell, denn er bringt gute Stimmung und sorgt dafür, dass Sie sich wohler führen. Gleichzeitig wird das Herz-Kreislauf-System auf Touren gebracht, was für die Fitness ganz entscheidend ist. Joggen ist eine tolle Möglichkeit, wie Sie regelmäßig an die frische Luft kommen und gleichzeitig etwas für Ihren Körper tun. Sie können aber auch im Innenraum Sport treiben und das ganz, ohne sich ein halbes Fitnessstudio zuzulegen. Im Internet gibt es viele Videoanleitungen und virtuelle Kurse, die Sie zu Hause vor dem eigenen Fernseher durchführen können. Mit fetziger Musik dazu wird die gute Laune gleich doppelt gepusht.

6. Den Frühjahrsputz im Winter machen

Putzen gegen schlechte Laune? Klingt erst einmal ziemlich weit hergeholt, doch es kann durchaus funktionieren. Ein Winterputz, bei dem Sie sich nicht nur um den täglichen Haushalt kümmern, sondern die Schränke ausmisten, Altlasten entsorgen und vielleicht sogar noch die Wände neu dekorieren, sorgt für Abwechslung, Spaß und einen Wohlfühleffekt. Die Arbeit selbst mag mühselig sein, doch die winterlichen Abende in der neu dekorierten und ausgemisteten Wohnungen fühlen sich gleich viel besser an. Außerdem schafft das Putzen und Ausmisten neue Energie, Bewegung beflügelt.

7. Wellnessmomente genießen

Gegen die miese Stimmung im Winter kann ein Wellnessabend helfen. Wenn Sie sich einen Tapetenwechsel wünschen, können Sie natürlich auch einfach mit der besten Freundin einen Wochenendtrip in ein Wellnesshotel planen. Hier werden Sie nach allen Regeln der Kunst verwöhnt, können neue Energie tanken und die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Wellness ist nicht nur Balsam für den Körper, sondern vor allem für die Seele, daher ist auch der Entspannungstag zu Hause oder der Gang in die Sauna im Winter ein echtes Highlight für Körper und Geist.

8. In den eigenen vier Wänden kreativ werden

Kreativität beflügelt den Geist, insbesondere in der trüben Jahreszeit. Das triste Grau vor dem Fenster macht Sie trübsinnig? Dann bringen Sie Farbe in Ihr Leben, indem Sie sich eine Leinwand kaufen und mit möglichst bunten Farben für Abwechslung sorgen. Auch Häkeln, Stricken oder andere handwerkliche Hobbys schaffen gute Laune und können dafür sorgen, dass die trübe Winterzeit nicht mehr ganz so melancholisch auf Sie wirkt. Probieren Sie einfach mal aus, was Ihnen Spaß macht und welche Art von Hobby Sie beflügelt. Wer weiß, vielleicht begleitet es Sie auch in der Sommerzeit, denn Kreativität fördert Geschick, Ausdauer und Geist!

9. Yoga und Meditation gegen Frust

Sie sind frustriert, weil sich die Wintermonate schon wieder so lange hinziehen? Versuchen Sie es doch mal mit Yoga oder Meditation. Beide Übungsarten bergen besondere Bewegungsabläufe und können dafür sorgen, dass sich Ihre schlechte Laune beruhigt und Dysbalancen im inneren Gleichgewicht behoben werden. Sie müssen hierfür nicht extra einen Yogakurs besuchen. Es gibt zahlreiche Anleitungen und Videos im Internet, mit denen Sie erst einmal ausprobieren können, ob es Ihnen Spaß macht. Yoga ist eine der günstigsten Möglichkeiten, mehr Bewegung und gute Stimmung nach Hause zu bringen.

10. Lächeln Sie jeden Tag

Einer der Top-Tipps gegen schlechte Laune ist Lächeln. Es mag im ersten Moment befremdlich wirken, doch Studien haben gezeigt, dass Lächeln tatsächlich für gute Laune sorgt. Wenn Ihnen nicht nach Lächeln zumute ist, versuchen Sie es trotzdem. Stellen Sie sich vor den Spiegel und lächeln Sie sich für fünf Minuten intensiv an. So komisch es am Anfang wirkt, so sehr kann sich diese Übung auf die schlechte Laune auswirken und Ihnen echten Grund zum Lächeln geben.