Virtual Reality Casinos – der nächste Schritt der Technologie in der Unterhaltungsbranche?

29.06.2022
−Foto: unsplash.com

Hinweis an unsere Leser:
Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Ein großer Teil der Unterhaltungsbranche ist ins Internet umgesiedelt. Dort findet sich für jedes Interessengebiet das passende Angebot – ob Gaming, Streaming oder Social Network. Bei begeisterten Zockern sorgt besonders das online casino als virtuelles Pendant zur stationären Spielhalle für Begeisterung. Das Erlebnis beim digitalen Gambling könnte sich aber noch einmal deutlich verbessern. Schon seit langer Zeit ist das Virtual Reality Casino als nächster Schritt im Gespräch und erste Anbieter haben ihre Pforten geöffnet. Wir schauen uns an, wie das in der Praxis aussehen könnte und ob VR nur ein kurzfristiger Trend sein wird oder allgemein das Potential hat, zu einem Dauerbrenner zu werden.

Was ist ein VR Casino?

Virtual Reality ist eine neuartige Technologie, durch die der Spieler in eine virtuelle Welt eintauchen kann, die ganz neue Möglichkeiten im Bereich der Medien und Kommunikation bietet. Für den Spieler ergibt sich so das Gefühl der physischen Präsenz in der digitalen Umgebung. Gambler haben in VR-Casinos die Möglichkeit, in virtuelle Räumlichkeiten einzutreten und dort am Spielgeschehen teilzunehmen. Raffinierte Spieleentwickler sind in der Lage, das Ambiente eines echten oder fiktiven Casinos so nachzubilden, dass ein Sprung in die Hallen der Spielbank möglich ist. Hier kann man dabei vielleicht sogar auf andere Zocker treffen und mit ihnen eine Runde Poker spielen. Anstatt per Maus auf dem Bildschirm anzuklicken, welches Spiel als Nächstes gewählt wird, steuert der Spieler durch die virtuelle Welt und setzt sich an den nächsten Tisch – ganz so als wäre er wirklich in einer traditionellen Spielbank.

Die richtige Ausstattung wählen

In der Regel müssen zur Nutzung der Features entsprechende VR-Brillen und Headsets verwendet werden, um Spieler direkt mit den gezeigten Bildern und Soundeffekten in Berührung kommen zu lassen. Besonders bekannt sind die Oculus Rift und die HTC Vive, die mit gängigen Games, wozu auch die VR-Casinos zählen, kompatibel sein dürften. Im Moment sind die Kosten für ein VR-Equipment noch relativ hoch, auch wenn es schon einige günstigere Modelle gibt. Je teurer die VR-Brille, desto besser ist meist die Auflösung. Doch nicht alle Games sind mit jeder VR-Brille kompatibel und der Markt ist insgesamt noch überschaubar, sodass keine pauschale Empfehlung ausgesprochen werden kann. Wer sich eine VR-Brille kaufen möchte, sollte sich unbedingt darüber informieren, ob das gewünschte VR-Game die Brille unterstützt. Alternativ kann man zwar mit einem solchen Gadget auch Filme schauen oder normale Games zocken, aber der eigentliche Clou liegt ja darin, eine explizite VR-Erfahrung zu haben.

Ist VR die Zukunft?

Mit einem prognostizierten Umsatz von 9,1 Mrd. US-Dollar sieht es ganz danach aus, dass die Technologie Virtual Reality mittlerweile im Mainstream angekommen ist. Nachdem die bekannte Firma Oculus VR von Meta (ehemals Facebook) übernommen wurde, könnte das Thema Virtual Reality besonders Fahrt aufnehmen. Mit der Weiterentwicklung des Metaverse scheint es wahrscheinlich, dass VR-Technologie künftig im Internet eine große Rolle spielen wird – und das Wissen auch Casinobetreiber.  Wer weiß? Vielleicht spazieren wir schon bald durch eine virtuelle Stadt im Metaverse, in der wir nicht nur ins Casino gehen können, sondern auch ein Shopping-Center vorfinden oder uns viele andere Aktivitäten ermöglicht werden.

Fazit

Auch wenn VR potenziell viele verschiedene Anwendungsbereiche hat, dient die Technologie heute vor allem der Unterhaltungsbranche. Einige Computerspiele sind damit bereits spielbar und die ersten virtuellen Casinos können schon besucht werden. Künftig wäre es aber auch denkbar, dass die Technik weit über die Grenzen der Unterhaltung hinausgeht und z.B. auch im Pilotentraining oder beim Militär eine wichtige Rolle spielen könnte.