Das Viertelfinale steht an: So sind die Quoten der Buchmacher auf den Ausgang der WM!

16.12.2022
−Foto: www.unsplash.com

Hinweis an unsere Leser:
Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Deutschland musste sich einmal mehr bei einer WM in der Vorrunde verabschieden. Trotz Sieg gegen Costa Rica hat es am Ende nicht gereicht. So manch ein Fan wird seine Sportwette damit völlig in den Sand gesetzt haben. Anfänger erhalten bei Winnerreport einen Einblick, wie Wetten wirklich funktioniert.

Aber nicht nur auf die Wettkonten hat Deutschlands Ausscheiden einen Einfluss. Auch im Viertelfinale muss nun niemand auf die Deutsche Elf als Konkurrent warten. Langweilig wird es deshalb aber nicht, einige spannende Partien stehen uns bevor.

Kroatien gegen Brasilien – die Buchmacher haben einen ganz klaren Favoriten

Die Medien sind voll mit Berichten über die Fußball-WM in Katar und von Anfang an wurde Brasilien als einer der Top-Favoriten gefeiert. Bislang zeigte die Seleção solide Leistungen, lediglich das Match gegen Kamerun hat für Entsetzen gesorgt. Hier unterlagen die Brasilianer in einem mittelmäßigen Spiel mit 0:1. Hat das einen Einfluss auf das Viertelfinale gegen Kroatien?

Die Kroaten erreichten bei der WM 2018 in Russland das Finale und unterlagen dann nur knapp. Eine Mannschaft Europas, die sicher mehr kann als viele denken. Aber reicht es auch für einen Sieg gegen Brasilien? Das sehen die Buchmacher anders und so liegt Brasiliens Quote mit 1,35 deutlich unter jener von Kroatien (8,50). Es kommt hinzu, dass Tites Elf bislang nur selten Stammspieler auf den Rasen schickte. Im Viertelfinale könnte das anders aussehen und dann steht Kroatien einer starken Seleção gegenüber. Die Chancen sind vor den Viertelfinals für alle gleich und jede Mannschaft kann noch weiterkommen. Wer jetzt auf den Ausgang des Turniers und somit den neuen Weltmeister tippt, kann mit den folgenden Quoten planen:

  • Brasilien: 2,65
  • Frankreich: 5,30
  • Portugal: 7,00
  • Argentinien: 7,00
  • England: 7,50
  • Niederlande: 18,00
  • Marokko: 35,00
  • Kroatien: 40,00

Niederlande gegen Argentinien – das könnte knapp werden

Es gab schon deutlichere Quoten-Unterschiede als bei der Partie Niederlande gegen Argentinien. Zwar sehen die Buchmacher das Team um Lionel Messi knapp vorn, doch auch die Niederländer haben in der Vorrunde einmal mehr bewiesen, dass sie Fußball spielen können. Ein großer Vorteil der europäischen Mannschaft könnte Trainer Louis van Gaal sein, der für seine Härte, Stärke und Strenge bekannt ist.

Oranje hat ohnehin noch eine Rechnung mit den dominierenden Gauchos offen. Echte Fußballfans erinnern sich natürlich an die WM 2014 in Brasilien. 120 Minuten duellierten sich die beiden Mannschaften, bis die völlig erschöpften Spieler schließlich im Elfmeterschießen landeten. Erst hier konnte sich Argentinien dann mit 4:2 retten und unterlag den Deutschen im finalen Kampf um den Titel. Eine Schmach, die den Niederländern bis heute im Magen liegt. Ob das leichte Quotenplus für Argentinien also tatsächlich den Unterschied macht? Es kann Überraschungen geben. 

Marokko gegen Portugal – macht es Ronaldo nochmal?

Es war die Sensation der Fußball-WM 2022, Marokko gewann im Achtelfinale gegen Spanien und steht damit erstmals in einem Viertelfinale. Wer hier richtig lag mit seinen Wetten, konnte sich über eine satte 7,5er-Quote freuen. Der Jubel war groß, die Straßen zahlreicher Hauptstädte von Autokorsos verstopft. Aber wie aussagekräftig ist der eine Sieg für das Viertelfinale? Immerhin war es Marokkos Keeper zu verdanken, dass die Elf im Elfmeterschießen klar dominierte. Nach wie vor ist die Mannschaft ein Außenseiter und trifft nun ausgerechnet auf Mitfavorit Portugal.

Vor vier Jahren spielten die beiden Teams schon einmal gegeneinander, damals gewann Portugal mit einem soliden 1:0. Keine hohe Torbilanz für Ronaldos Team, Experten sehen auf Marokkos Seiten durchaus Chancen. Und die Buchmacher? Die sehen die Chancen für Portugal höher (1,65) als für Marokko (6,00), allerdings nicht mit einer deutlichen Differenz wie bei der Brasilienpartie. Eines wissen wir spätestens seit der Begegnung zwischen Spanien und Marokko: Wunder gibt es auch auf dem Fußballplatz immer wieder.

England gegen Frankreich – nur knappe Quoten-Unterschiede

Geringer können die Quoten-Unterschiede wohl kaum ausfallen als bei der Partie zwischen England und Frankreich (3,10 bzw. 2,40), wobei Letztere minimal dominieren. Liegt das lediglich an der Rolle des Titelverteidigers oder sind die Jungs von der Insel wirklich das schwächere Team. Immerhin hat England drei seiner vier bisherigen WM-Spiele für sich entscheiden können, einmal kam ein Unentschieden zustande.

Frankreich hat sich bislang ebenso erfolgreich gezeigt, vor allem Mbappé macht seinem Namen als Top-Stürmer wieder alle Ehre. Insgesamt gelangen ihm bei dieser WM bereits fünf Treffer und er hat nicht vor, seine Statistik zu verschlechtern. Trotz leichter Tendenz für Frankreich wird diese Partie definitiv von Spannung geprägt sein. Anders als die Franzosen sind die Engländer bislang nur mit wenigen Gegentoren konfrontiert gewesen. Ob Mbappé da für Abhilfe sorgen und den Ball ins britische Tor bringen kann?

Und wer wird die WM gewinnen?

Am Top-Favoriten dieser WM hat sich auch kurz vor den Viertelfinals nicht viel geändert. Weiterhin ist Brasilien mit den niedrigsten Quoten eindeutiger Favorit (2,65). Es wäre der sechste Titel für die Seleção und die bisherige Leistung zeigt, dass sie es verdient hätten. Aber da sind noch sieben weitere Teams, die gern den Pokal aus Katar mit nach Hause nehmen würden. Wie schätzen die Buchmacher die Situation ein? Die folgende Tabelle zeigt klar, wer Titelfavorit ist und wer nicht:

  • Top-Favorit Brasilien: Klare Sache, wenn es nach den Bookies geht, wird Brasilien die WM für sich entscheiden. Wer jetzt aber an das Spiel gegen Kamerun denkt, hat klar vor Augen, dass es anders kommen kann als gedacht. (Quote: 2,65)
  • Titelverteidiger Frankreich: Mbappé ist ohne Zweifel ein Top-Star dieser WM, aber reicht das, um den Sieg zu holen? An der Gegentorquote müssen die Franzosen definitiv noch feilen. (Quote: 5,30)
  • Messis Abschiedsgeschenk: Lionel Messi wird wohl keine weitere WM mehr spielen. Entsprechend hoch ist das Bedürfnis nach einem würdigen Abschied. Aber reicht das, um Argentinien den Sieg zu bescheren? Bei den Buchmachern sind die Südamerikaner nur auf Platz 3. (Quote: 7,00)
  • It’s coming Home: Es war das Drama der letzten EM, als England gegen Italien im Elfmeterschießen ausschied. Auf Platz 4 für den Titel der WM sehen die Buchmacher die Elf um Trainer Southgate. (Quote: 7,50)
  • Ronaldos Elf: Es gibt viel Presserummel rund um Top-Spieler Cristiano Ronaldo und er saß sogar auf der Bank. Platz 5 bei den Top-Favoriten geht an Portugal, wobei die Quoten meist identisch mit Argentinien und England ausfallen. (Quote: 7,00)
  • Das Feierbiest will es wissen: Louis van Gaal ist als das Feierbiest bekannt und er will mit Oranje ganz klar zum Sieg. Gerade einmal den sechsten Platz räumen die Buchmacher für das Team ein. (Quote: 18,00)
  • Der Underdog als Favorit: Auf Platz 7 der Favoriten für den Sieg steht Marokko mit einer deutlichen Quoten-Differenz zu den Niederlanden. So wirklich glaubt da niemand dran und doch ist der Funke Hoffnung vorhanden. (Quote: 35,00)
  • Die wenigsten Chancen: Die Quoten der Bookies rechnen Kroatien die wenigsten Chancen zu. Das ist erstaunlich, denn bei der WM in Russland standen die Osteuropäer immerhin im Finale! (Quote: 40,00)

Fazit: Einer der Top-Favoriten zu Beginn ist auch heute noch hoch im Kurs

Der Blick auf die Quoten zeigt klar, dass sich am Favoritendasein der Brasilianer nichts verändert hat. Von Anfang an gingen Fußballexperten der ganzen Welt davon aus, dass die Seleção beste Chancen auf Titel Nummer sechs hat. Es könnte also alles schon entschieden sein, wenn da nicht immer wieder diese kleinen Fußballwunder passieren würde. Es bleibt also spannend.