Wäschepflege

Nicht kneten oder auswringen: Wie Sie Seide schonend waschen

02.12.2022 | Stand 02.12.2022, 15:11 Uhr

Nicht kneten oder auswringen: Wie Sie Seide schonend waschen - Schick aber nicht ganz unkompliziert: Wer Seidenblusen und Co. in der Maschine waschen will, sollte besser nicht den Schleudergang einschalten. - Foto: Emilio Naranjo/EFE/epa/dpa-tmn

Nervige Flecken und lästige Gerüche: Ab und an müssen auch empfindliche Kleidungsstücke in die Wäsche. So übersteht Seide den Waschgang.

Wer Seide lange tragen will, sollte beim Waschen vorsichtig vorgehen: Die Fasern reagieren sehr empfindlich auf höhere Temperaturen. Doch nicht immer muss es die Handwäsche im Waschbecken oder in der Wanne sein.

Denn hat Ihre Waschmaschine ein spezielles Handwaschprogramm, ist die mechanische Beanspruchung der Stücke dort meistens so gering wie bei einer schonenden Handwäsche. Darauf weist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) hin.

Ob nun Handwäsche oder Handwaschprogramm: In beiden Fällen ist die geeignete Temperatur entscheidend. Sie ist auf dem Textilpflegeetikett des Kleidungsstückes angegeben. Bei Seide gilt in der Regel: Mehr als 30 Grad sollten es auch aus dem Wasserhahn nicht sein.

Handtuch statt Schleudergang

Außerdem wichtig: Nicht zu Voll- und Colorwaschmitteln greifen. Laut IKW eignet sich auch nicht jedes Feinwaschmittel für den empfindlichen Stoff. Hier hilft ein Blick auf die Herstellerangaben auf der Packung. Spezielle Seidenwaschmittel sind pH-neutral und frei von Enzymen, die die Fasern angreifen könnten.

Wer sich für die Handwäsche entscheidet, sollte die Seidenstücke nicht lange einweichen lassen. Und sie nicht stark kneten oder aneinanderreiben. Am besten bewegt man die Seide beim Waschen nur sanft hin und her.

Anschließend die Stücke nicht auswringen, sondern vorsichtig drücken. In der Waschmaschine sollte Seide nicht geschleudert werden.

Stattdessen rollt man Blusen und Co. am besten noch tropfnass in saugfähige Handtücher. Dann die Stücke auf ein trockenes Handtuch legen, in Form ziehen und im Liegen trocknen lassen.

© dpa-infocom, dpa:221116-99-544726/2