Anzeige

Mit Schweizer Käse echten Geschmack neu entdecken

01.01.2024
akz-i
Kaese_1040_520px.jpg
Gemüse und Schweizer Käse: Gemeinsam Gutes genießen.  −Foto: Käse aus der Schweiz/akz-i

akz-i  Neues auf die Beine stellen, in hohem Tempo was bewegen, das macht glücklich – aber es zehrt auch an unseren Kräften.

Da tut es gut, mal innezuhalten, Ruhe zu finden und die einfachen Dinge zu genießen. Wie das funktioniert? Mit Schweizer Käse ganz einfach.

Einfach die Menschen einladen, die einem wichtig sind, und echten Geschmack gemeinsam neu entdecken. Mit den richtigen Zutaten entsteht dabei fast von selbst etwas ganz Besonderes: Ein Abend, in dem nur das Hier und Jetzt zählt. Gemeinsame Zeit, die entschleunigt und Kraft gibt, am nächsten Tag oder in der nächsten Woche wieder mit voller Energie in die anstehenden Aufgaben einzutauchen.

Ehrlicher Geschmack wie früher: Natürlichkeit und ehrlicher Geschmack „wie früher“ ist für die handgemachten Käselaibe aus der Schweiz kein Trend, sondern das, wofür die Schweizer Käsemeisterinnen und Käsemeister seit vielen Generationen leben. Schweizer Käse ist ein reines und echtes Naturprodukt. Der Rohstoff, die Schweizer Milch, ist von besonders hoher Qualität und hat kurze Wege zu den Käsereien. Viele traditionelle Schweizer Käsesorten sind mit dem AOP Siegel ausgezeichnet. Das bedeutet, sie werden in einer klar definierten Region erzeugt, verarbeitet und veredelt. Für einen echten Schweizer Käse, so gut und so rein, wie man Käse nur machen kann.

Schweizer Käse hat für diese Lebensphilosophie eine Bezeichnung: das Gute leben. Es bedeutet leben und Lebensmittel herstellen im Einklang mit der Natur. Sich verwurzelt fühlen, verbunden mit der Natur, den Tieren und dem Ort, wo unsere Nahrung herkommt. Das Gute leben ist ehrlicher Geschmack wie früher.

Für Feierabend oder Sonntagsbrunch: Schweizer Käse und naturbelassenes und möglichst regionales Gemüse lassen sich wunderbar zu Gerichten voller Geschmack kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Kohlrabi Piccata mit Rote Bete und Appenzeller oder einer Power Bowl mit Schweizer Emmentaler AOP? Der fruchtig-kräftige Le Gruyère AOP kommt in einem Chicorée Salat mit Orangen gut zur Geltung und Tête de Moine AOP macht aus einem Birnen-Walnuss-Salat im Handumdrehen ein köstliches Gericht.

Die Rezepte dazu und noch mehr Inspirationen für spannende Kombinationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.