Kundenwunsch

Frankenwein ohne Alkohol? Die feine Note braucht Zeit

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 16:37 Uhr

Wein ohne Alkohol - Flaschen mit alkoholfreiem Bio-Wein stehen auf der Messe Biofach am Stand des deutschen Unternehmens Riegel Weinimport GmbH. - Foto: Daniel Karmann/dpa

Leichtere Weine stehen immer mehr im Kurs bei Kunden. So mancher will den Wein sogar alkoholfrei: Neuland für einige Winzer Frankens.

Die Weltgesundheitsorganisation macht sich für Mindestpreise für alkoholische Getränke in Europa stark, Alkoholmissbrauch kann Experten zufolge mehr als 200 Krankheiten verursachen. Auch Frankens Winzer spüren mittlerweile den Wunsch so mancher Kunden nach alkoholfreien Weinen.

«Es beschäftigten sich sehr viele Winzer damit», sagt der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands, Artur Steinmann, in Sommerhausen bei Würzburg. «Es ist noch nicht perfekt, aber in den nächsten zwei, drei Jahren wird noch sehr viel passieren.»

Die Technik sei mittlerweile so ausgereift, «dass es jetzt wirklich schon brauchbare alkoholfreie Weine gibt, die nach Wein schmecken», erzählt Steinmann. «Vor zehn Jahren hätte ich auch gedacht, da trinke ich lieber Wasser.»

Technik wird immer besser

Dem Wein wird der Alkohol entweder durch Filtration oder Vakuumdestillation entzogen. «Durch diese Membran-Filtration wird der Wein schon strapaziert», erklärt Steinmann. «Da gehen Aromen und Geschmacksstoffe verloren.» Die Kunst sei es, möglichst viel von den anderen Substanzen, die im Wein sind, zu erhalten. «Diese Technik wird wohl immer besser werden.»

Franken ist mit 99 Prozent der mehr als 6400 Hektar Anbaufläche das wichtigste Weinanbaugebiet in Bayern. Es gibt rund 2400 Winzer.

Erfahrung mit alkoholfreiem Wein hat etwa die Winzergemeinschaft «Frank & Frei» aus Ramsthal (Landkreis Bad Kissingen). «Komma, Nix» heißt ein Wein, den sie 2022 neu herausgebracht hat. «Traditionelle Weinfreunde fremdeln manchmal ein wenig mit diesem neuen Produkt, aber es ist wohl wie mit den veganen Lebensmitteln, mit der Zeit wird alles normal und salonfähig», meinte Winzer Gerald Baldauf. Kundenwünsche waren auch der Grund, weshalb das Würzburger Weingut Juliusspital vor zwei Jahren alkoholfreien Wein ins Sortiment aufgenommen hat.

© dpa-infocom, dpa:230102-99-78584/2