Elektrischer Crossover

Citroën ë-C4 X startet bei 37 540 Euro

27.01.2023 | Stand 27.01.2023, 18:27 Uhr

Citroën ë-C4 X - Coupéartige Linie und elektrischer Antrieb: Citroën rollt den ë-C4 X nun zu den Kunden. - Foto: Citroën/dpa-tmn

Citroën elektrisiert mit aller Macht die Kompaktklasse. Nach dem elektrischen C4 schicken die Franzosen jetzt auch noch ein zweites Modell ins Rennen und setzen dabei vor allem auf den Faktor X.

Vorgestellt haben sie ihn schon im letzten Sommer, jetzt rollt er auf den Markt: In diesen Tagen beginnt Citroën zu Preisen ab 37 540 Euro mit der Auslieferung des ë-C4 X . Das viertürige Coupé basiert laut Hersteller auf dem bekannten C4, unterscheidet sich aber vom konventionellen Kompakten vor allem durch seine etwas erhöhte Bodenfreiheit und das verlängerte Heck mit Coupé-Schnitt.

Dafür hat Citroën den Radstand auf 2,67 Meter und die Länge auf 4,60 Meter gestreckt. Wie den elektrischen C4 gibt es auch den ë-C4 X mit einem 100 kW/136 PS starken E-Motor an der Vorderachse und einem 50 kWh großen Akku, der mit bis zu 100 kW geladen werden kann.

Damit erreicht das Auto laut Citroën bis zu 150 km/h und kommt auf eine Normreichweite von 360 Kilometern. Während Citroën für den C4 allerdings auch Benziner und Diesel im Angebot hat, gibt es die Variante mit dem X ausschließlich mit elektrischem Antrieb.

© dpa-infocom, dpa:230117-99-254546/2