Handball

Erste Härtetests beim Neuaufbau

Für das Damenteam des SSV Schrobenhausen gibt es beim Fuchs-Cup-Turnier zwei Siege, zwei Remis und zwei Pleiten

21.09.2022 | Stand 21.09.2022, 16:54 Uhr

In der vergangenen Saison noch mit dem SSV-Team in der Bezirksoberliga Altbayern aktiv gewesen: Julia Breitsameter (l.). Foto: M. Schalk

Von Jana Frederking

Pfaffenhofen /Schrobenhausen – Das Damenteam des SSV Schrobenhausen ist am vergangenen Wochenende der Einladung der Handballfüchse Scheyern gefolgt und hat am ganztägigen Vorbereitungsturnier um den sogenannten Fuchs-Cup teilgenommen. Es den SSV-Herren nachzumachen und den Turniersieg nach Schrobenhausen zu holen, das war jedoch nicht die Zielsetzung, die die Trainer verfolgten – denn es gab vor allem viele neue Gesichter im SSV-Damentrikot zu sehen.

Nachdem fünf Stammspielerinnen der vergangenen Jahre in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen werden, war früh klar, dass sich die eh schon angespannte Kadersituation bei den Schrobenhausener Handballerinnen noch weiter verschärfen würde. In der Folge davon hatten sie sich ja bereits im Mai für den freiwilligen Abstieg aus der Bezirksoberliga und den Neuaufbau der eigenen Damenvertretung entschieden.

Dementsprechend trat der SSV zum Turnier mit lediglich drei erfahrenen BOL-Feldspielerinnen an, was aber die perfekte Gelegenheit darstellte, den neuen Gesichtern und den Ergänzungsspielerinnen aus der A-Jugend viel Spielpraxis zu ermöglichen. In den sechs Partien stand das Ausprobieren sowie das sich Einspielen unter Wettkampfbedingungen im Vordergrund.

Die Erfahrungen aus dem Turnier sind für jede Einzelne, aber auch für das Team an sich von ganz enormer Bedeutung. Und am Ende konnte sich die Bilanz aus SSV-Sicht sehen lassen: Zwei Siege, zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen standen am Ende zu Buche. Auch wenn das zweite Remis durch den Turniermodus durch ein Siebenmeterwerfen als verloren gewertet wurde, durften die Schrobenhausenerinnen damit zufrieden sein. In den Wochen bis zum Saisonstart am 8. Oktober kann man nun den Fokus im Training auf die Unsicherheiten legen, die im Turnierverlauf auszumachen waren.
Für den SSV Schrobenhausen spielten beim Turnier um den Fuchs-Cup: Julia Breitsameter, Emily Flerlage, Julia Geithner, Anna Eisenberger, Franziska Kigele, Stefanie Mayr, Helena Reuß, Emily Schwarzrock, Tina Specht, Franziska Stemmer, Sarah Steurer und Laura Wittkamp.

SZ

URL: https://www.donaukurier.de/regionalsport/landkreis-neuburg-schrobenhausen/erste-haertetests-beim-neuaufbau-6638550
© 2022 Donaukurier.de