Frauenfussball

Eva Seidl lässt Grasheims Damen jubeln

1:0-Erfolg der Lilaweißen gegen SV Thierhaupten – FC Gerolsbach und SG Waidhofen/Mühlried/ Hohenwart ohne Einsatz

20.09.2022 | Stand 20.09.2022, 16:58 Uhr

Erzielte den entscheidenden Treffer für das Grasheimer Damenteam: Eva Seidl (r.). Foto: R. Lüger (Archiv)

Von Christian Bork

Schrobenhausen – Die Fußballerinnen aus der Region Schrobenhausen waren am vergangenen Wochenende nur äußerst spärlich im Einsatz. Lediglich die Vertretung des SV Grasheim kämpfte in der Bezirksliga Schwaben Nord um Zählbares – und dies taten die Lilaweißen aus dem Donaumoos dann erfreulicherweise ausgesprochen erfolgreich.

Bezirksliga Schwaben Nord

SV Grasheim - SV Thierhaupten 1:0: Bereits nach 120 Sekunden erzielten die Gastgeberinnen das alles entscheidende Tor in dieser Partie, als Eva Seidl bei der ersten Gelegenheit der Lilaweißen goldrichtig stand und eiskalt vollendete. Den knappen Vorsprung konnten die Grasheimerinnen dann über die komplette restliche Spielzeit verteidigen und damit am zweiten Spieltag ihren ersten Saisonsieg einfahren. Im Zwischenklassement belegen die SVG-Damen um das Trainergespann Günther Bengel/Thomas Zach nun den sechsten Platz. Diesen zu halten, das wird am kommenden Wochenende extrem schwer, da die Donaumöslerinnen überhaupt nicht im Einsatz sind. Ihr Auswärtsmatch bei der SG Rinnenthal/Ottmaring wurde nämlich auf den 19. November verlegt.

FC Gerolsbach: Ursprünglich war für das vergangene Wochenende das Duell der Gerolsbacherinnen mit den Frauen der SG Glött/Aislingen angesetzt. Jenes wurde nun aber auf den 19. November verschoben. Die FCG-Damen fielen dadurch ohne eigenes Zutun auf den letzten Tabellenplatz zurück, können diesen aber bereits am Sonntag wieder verlassen. Voraussetzung hierfür ist Zählbares im Heimspiel gegen die SG Freihalden (Anstoß 10:30 Uhr), welche nach zwei Partien zumindest schon einen Punkt auf der Habenseite hat. die bisherigen Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams verliefen aus Sicht der Gerolsbacherinnen durchaus positiv, denn drei der vier gewannen die Frauen um Trainer Thorsten Sturm.

Kreisliga Augsburg

SG Waidhofen/Mühlried/ Hohenwart: Nachdem die Spielgemeinschaft aus dem Paartal am vergangenen Wochenende nicht im Einsatz war, geht es für die Elf von Trainer Erwin Kothmayr an diesem Samstag zu einem gänzlich unbekannten Gegner. Um 17 Uhr gastiert die SG da nämlich bei der SG Langenneufnach – und ein direktes Duell beider Teams gab es bislang noch nie. Die samstägigen Gastgeberinnen sind jedoch auf jeden Fall besser in die Saison gestartet als die Kothmayr-Damen. So hat die SG Langenneufnach bereits drei Punkte nach zwei Spieltagen auf ihrem Konto, Waidhofen/Mühlried/Hohenwart steht nach erst einer eigenen Partie noch ohne eigenen Zählergewinn da.

SZ

URL: https://www.donaukurier.de/regionalsport/landkreis-neuburg-schrobenhausen/eva-seidl-laesst-grasheims-damen-jubeln-6636333
© 2022 Donaukurier.de