Bewohner bemerkt Feuer

Dachstuhl bei Brunnen ausgebrannt: Haus unbewohnbar

15.09.2022 | Stand 15.09.2022, 13:18 Uhr

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, das Haus ist laut Polizei allerdings unbewohnbar. −Foto: M. Schalk

Der Dachstuhl eines Hauses in Niederarnbach bei Brunnen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) ist in der Nacht auf Donnerstag ausgebrannt.

Der Einsatz im Video:



Ein Bewohner habe gegen 0 Uhr bemerkt, dass der Strom ausgefallen war, wie ein Sprecher der Polizei berichtet, und dann ein Knistern vom Dachboden gehört. Der 67-Jährige alarmierte die Einsatzkräfte und konnte sich unverletzt aus dem brennenden Haus retten.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, das Haus ist laut Polizei allerdings unbewohnbar. Das Dachgeschoss gilt demnach als einsturzgefährdet. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere zehntausend Euro. Wieso das Feuer ausgebrochen war, sei noch unklar. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache übernommen.

− ajk/lha

URL: https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-neuburg-schrobenhausen/dachstuhl-bei-brunnen-ausgebrannt-haus-unbewohnbar-6619098
© 2022 Donaukurier.de