Beilngries

Ein perfekter musikalischer Sommerabend

Das Symphonische Blasorchester Beilngries lockt zahlreiche Zuhörer zum Picknickkonzert in den Sulzpark

24.07.2022 | Stand 24.07.2022, 15:47 Uhr

Schwungvolle Musik in traumhaftem Ambiente, das hat es am Samstagabend beim Picknickkonzert des Symphonischen Blasorchesters Beilngries im Sulzpark zu erleben gegeben. Fotos: Adam

Von Regine Adam

Beilngries – Die letzten Sonnenstrahlen des Tages malen Licht-Schatten-Muster auf den warmen Rasen. Kunterbunte Decken, die die Besucher mitgebracht haben, sind hier verteilt. Sogar ein paar Stühle und Tischchen sind aufgebaut und die blauen Liegestühle des Sulzparks sind an diesem Abend begehrt wie selten. Während Eltern die gut gefüllten Picknickkörbe mit Süßem und Herzhaftem auspacken, Sektgläser und Saftgläser gefüllt werden, sogar ein verführerischer Duft aus Pizzakartons sich verbreitet, laufen Kinder durch die Reihen am Sulzufer. Paare genießen die Wärme, Senioren blicken schmunzelnd auf die trubelige Kulisse, Bekannte begrüßen sich.

Dann, um Punkt 19 Uhr, tritt Hans Haas ans Mikrofon: Willkommen zum Picknickkonzert, das endlich wieder stattfinden kann. Auch Haas und seine Musiker sind bester Stimmung, alle freuen sich auf das Spielen vor Publikum. Zum Start sind rund 200 Gäste da, die Besucherzahl wächst in der ersten halben Stunde weiter auf sicher 300 Gäste an. Vielleicht lockt die Musik an, vielleicht wagen sich einige erst in den Park, als es langsam kühler wird – das Wetter spielt jedenfalls während des Konzerts wohlgesonnen mit. „Es ist heute wirklich alles perfekt“, freut sich der Leiter des Symphonischen Blasorchesters Beilngries und greift dann zum Dirigentenstab.

Was folgt, sind rund zwei Stunden schwungvolle Blasorchestermusik, die das Publikum im Laufe des Abends zum Mitklatschen und manche Kinder sogar zum Mittanzen animiert. „What a feeling“ ist die erste Nummer und fasst den Abend perfekt zusammen. „Pirates of the Caribbean“, „The lion sleeps tonight“, „Pfeif drauf“, „You’ll be in my heart“ oder „Hard Rock Café“: Hans Haas und Sara Wheeler, die bei einzelnen Stücken den Platz am Dirigentenpult übernimmt, leiten die Musiker perfekt durch die mitreißenden Melodien.

Höhepunkte sind die Auftritte der Solisten, die für ihren Mut und ihr Können viel Applaus erhalten. Sängerin Sarah Schmidt sorgt für den romantischsten Moment des Abends mit ihrem „Make you feel my love“, Matthias Landshammer lässt „Katzenpfoten“ musikalisch ertönen bei „Wild cat blues“ auf der Klarinette und Hans Haas selbst spielt gewohnt souverän und einfühlsam „Thinking of you“ mit dem Flügelhorn. Bei „We are the world“ werden die Zuschauer spontan selbst zum Chor und am Ende – bei „Tage wie diese“ – wird geklatscht, im Takt gewippt und eine kleine „Ballerina“ nutzt hemmungslos die Gunst der Stunde, um ihr Talent auf der freien Fläche vor dem Orchester zu zeigen.

Charmant und ruhig wie gewohnt führt Stefanie Alt durch das Programm, das ohne eine Zugabe nicht enden darf. Und auch, als die Musiker ihre Instrumente einpacken, denken einige Besucher noch lange nicht ans Heimgehen: „Der Sekt ist noch kühl und die Flasche nicht leer, der Abend noch so schön, wir genießen das noch weiter“, sagt ein Besucher und prostet seiner Begleiterin zu. Einhellige Meinung: Die Wiederholung eines so schönen Abends wäre jederzeit willkommen.

DK


URL: https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-eichstaett/ein-perfekter-musikalischer-sommerabend-6446625
© 2022 Donaukurier.de