Reichertshofen

Kollision zwischen der B300 und B13: Zwei Verletzte

09.07.2022 | Stand 09.07.2022, 11:37 Uhr

Hohen Schaden, aber zum Glück keine Schwerverletzten gab es bei einer Kollision am Übergang zwischen der B300 und B13. Symbolbild: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Zwei Verletzte hat es am Freitagabend nach einem Unfall am Übergang zwischen der B300 und B13 bei Reichertshofen (Landkreis Pfaffenhofen) gegeben.



Polizeiangaben zufolge befuhr ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen zunächst die B300 bei Reichertshofen in Fahrtrichtung Hohenwart und wollte anschließend von dort auf die B13 auffahren. Zeitgleich war eine 23-jährige Ingolstädterin ebenfalls von der B300 kommend auf der B13 unterwegs, wo sie zuvor jedoch in die Gegenrichtung unterwegs war. An der Einmündung übersah der 26-Jährige die vorfahrtsberechtigte 23-Jährige und fuhr, ohne die Vorfahrt zu gewähren, auf die B13 auf. Hierdurch kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge.

An beiden Autos entstanden laut Polizei teils massive Schäden in Höhe von insgesamt rund 17.000 Euro. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die junge Frau habe jedoch über Schmerzen im Nacken sowie am rechten Arm geklagt. Sie wurde vor Ort von Rettungssanitätern erstversorgt. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Pörnbach wurde die B13 für die Dauer der Unfallaufnahme einseitig für den Verkehr gesperrt.

cav


URL: https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-pfaffenhofen/kollision-zwischen-der-b300-und-b13-zwei-verletzte-6407277
© 2022 Donaukurier.de