Beilngries

Geburtstagsfest für Schulgebäude mit buntem Programm

Das Sonderpädagogische Förderzentrum in Beilngries ist vor 20 Jahren in den Neubau in der Sandsiedlung umgezogen

27.06.2022 | Stand 27.06.2022, 17:15 Uhr

Vor 20 Jahren hat das Sonderpädagogische Förderzentrum Beilngries sein neues Gebäude in der Sandsiedlung bezogen. Dieses Jubiläum wurde am Montagmorgen gefeiert. Fotos: F. Rieger

Von Fabian Rieger

Beilngries – „Wie schön, dass du geboren bist...!“ Der Klassiker bei jedem Kindergeburtstag. Und Hand aufs Herz: Auch Erwachsene hören das Lied nach wie vor gerne. Aber: Singende Menschen? Das kann ja jeder! Die Schüler der Jahrgangsstufe zwei am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Beilngries haben sich etwas viel Kreativeres einfallen lassen für den 20. Geburtstag ihres Schulhauses. Sie lassen Handpuppen das beliebte Geburtstagslied singen. Lauter Applaus ist ihnen dafür gewiss – genau wie allen anderen Gruppen, die zum Programm beitragen.

Es ist eine ebenso herzliche wie kurzweilige Feier, die Martin Hoyer – stellvertretender Schulleiter der Schule an der Altmühl (Eichstätt) und Leiter der Beilngrieser Außenstelle – gemeinsam mit der gesamten Schulfamilie auf die Beine stellt. Bei traumhaftem Sommerwetter versammelt man sich im Freien, mit bestem Blick auf das Geburtstagskind. Genau 20 Jahre ist es her, dass die Beilngrieser Förderschule in den Neubau in der Sandsiedlung umgezogen ist – damals noch unter Rainer Löhr, der von 1969 bis 2003 die Geschicke der Schule geleitet hat und zur Feier am Montag ebenso geladen ist wie weitere prägende Personen der Schulhistorie. „Aber kann ein Schulgebäude überhaupt Geburtstag feiern?“, fragt Hoyer in die Runde. Die Antwort: Ja und Nein. Das Haus an sich, das hat allenfalls auf dem Papier ein Jubiläum. Aber Lehrer und Schüler, die sind es, die eine Schule lebendig machen, betont Hoyer. Und so könne man gemeinsam sehr wohl den Geburtstag eines Schulhauses feiern.

Das lassen sich die Kinder nicht zweimal sagen. Alle dürfen ihren Beitrag leisten, von den Kleinen aus der Schulvorbereitenden Einrichtung bis zu den Großen der vierten Klasse. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften haben sie jede Menge vorbereitet. Da wird zwischendurch ausgelassen getanzt zu „Mama Loo“ und zum „Fliegerlied“. Und, ganz wichtig: Das Thema „Gesundheit“, auch im Unterrichtsjahr intensiv behandelt, zieht sich durch die Beiträge – mit besonderem Fokus auf gesunder Ernährung, also viel Obst und Gemüse.

Ganz besondere Projekte haben die Mädchen und Buben der höheren Jahrgangsstufen umgesetzt. So sind die Ehrengäste in das Zimmer der dritten Klasse eingeladen, um sich dort einen Film über die Schulgeschichte anzusehen, den die Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrkraft erstellt haben. Und die vierte Klasse ermuntert die Schulfamilie für die kommenden Tage zu einer Schulhausrallye – mit kniffligen Fragen und Preisen. Auch die Kleinsten haben sie dabei nicht vergessen, die Kinder der Schulvorbereitenden Einrichtung dürfen sich mit selbst gemalten Bildern beteiligen.

Eine besondere Aufgabe wird bei der Feier dem Beilngrieser Bürgermeister Helmut Schloderer (BL/FW) zuteil. Gemeinsam mit Martin Hoyer darf er die 20 Geburtstagskerzen ausblasen. In seinem Grußwort sagt Schloderer: „Jeder Erwachsene ist irgendwann die Summe der Erfahrungen, die er in seinem Leben gemacht hat.“ Hoyer und sein Team leisten einen wichtigen Beitrag, damit auch Kindern „mit weniger guten Voraussetzungen“ der Weg ins Leben gelingt, würdigt der Rathauschef.

Worte des Dankes an die aktuelle Schulfamilie und an die früheren Akteure richtet auch Landrat Alexander Anetsberger (CSU). Als Sachaufwandsträger sei es für den Landkreis ein bedeutender Tag, wenn ein Schulgebäude wie das des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Beilngries seinen 20. Geburtstag habe. Stadt Beilngries und Landkreis Eichstätt hätten in den 1990ern Weitblick bewiesen, als man sich für den kombinierten Neubau für Grund- und Förderschule entschied, so Anetsberger.

Erfreut, die Gäste zu so einer schönen Geburtstagsfeier begrüßen zu dürfen, zeigt sich Roberts Krigers, Leiter der Schule an der Altmühl. Und Hoyer richtet Worte des Dankes an den Landkreis für die Investitionen, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten zur Weiterentwicklung der Beilngrieser Förderschule getätigt wurden, sowohl baulich als auch bei der Ausstattung.

Damit die Schulfamilie stets unter Gottes Schutz steht, erbitten die Versammelten schließlich noch gemeinsam mit Gemeindereferentin Juliane Gerl den Segen. Und dann ist es Zeit, den 20. Geburtstag bei einer vom Landkreis spendierten Brotzeit gemütlich ausklingen zu lassen.

DK

URL: https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-eichstaett/geburtstagsfest-fuer-schulgebaeude-mit-buntem-programm-6383424
© 2022 Donaukurier.de