10.000 Euro Schaden

Rauch quoll aus Dachboden - Feuerwehr in Geisenfeld im Einsatz

18.01.2022 | Stand 23.01.2022, 3:34 Uhr
Die Geisenfelder Feuerwehr rückte aus. −Foto: Zureck

Zu einem großen Feuerwehreinsatz ist es am Dienstagnachmittag kurz vor 16 Uhr im Geisenfelder Ortsteil Schillwitzried gekommen.

Schauplatz war ein Wohnhaus, in dem nach Angaben der Geisenfelder Feuerwehr ein Brand in der Decke zwischen Ober- und Dachgeschoss ausgebrochen war.

Aufgrund eines technischen Defekts am oberen Teil des Kamins war nach Informationen der Polizei das umliegende Gehölz am Dachboden leicht in Brand geraten, was durch die Feuerwehr aber schnell abgelöscht werden konnte. Der durch den Brand entstandene Schaden wird durch die Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Im Einsatz befanden sich neben zwei Polizeistreifen und dem Rettungsdienst aus Geisenfeld insgesamt 54 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren. Im Einsatz waren die Geisenfelder Stützpunktwehr sowie die Ortsteilwehren aus Schillwitzried, Engelbrechtsmünster, Gaden und Ilmendorf mit insgesamt acht Fahrzeugen.

In dem Wohnhaus sind nach Polizeiangaben fünf Menschen gemeldet, keine von diesen erlitt Verletzungen.

DK


URL: https://www.donaukurier.de/archiv/rauch-quoll-aus-dachboden-feuerwehr-in-geisenfeld-im-einsatz-6287604
© 2022 Donaukurier.de