Kreisliga Ost

Burgheims Coach hadert mit der 0:5-Niederlage gegen Dasing - Rennertshofen unterliegt Thierhaupten erneut

13.03.2022 | Stand 10.05.2022, 3:36 Uhr
Obwohl der TSV Burgheim (im weißen Dress) lange gut mithalten konnte, ließ er sich mehrmals von den Nördlingern überrumpeln und musste eine herbe Niederlage einstecken. −Foto: Bartenschlager

Der Aufsteiger aus Rennertshofen und der TSV Burgheim haben am Wochenende ihre ersten Nachholspiele in der Kreisliga absolviert und damit nach knapp vier Monaten erstmals wieder um Punkte gekämpft. Dem FC Rennertshofen ist in Thierhaupten die Revanche missglückt, und auch dem Tabellenschlusslicht aus Burgheim ist gegen dem Team der Stunde aus Dasing daheim keine Überraschung gelungen.

? TSV Burgheim - TSV Dasing 0:5 (0.2)
Die Blau-Schwarzen haben es verpasst, näher an die Relegationsplätze heranzurücken. Gegen das Team aus Dasing, das vor der Winterpause in zehn aufeinander folgenden Spielen nur einmal als Verlierer vom Platz gegangen war und die letzten sechs ungeschlagen blieb, mussten sich die Burgheimer deutlich mit 0:5 geschlagen geben und warten somit auch nach zwölf Pflichtspielen in Folge weiter auf einen Sieg.

Dabei waren die Jungs laut ihrem Coach Florian Pickhard gut in die Partie gekommen: "Wir haben zweimal die Möglichkeit in Führung zu gehen und haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten." Doch in der 12. Minute stellten die Gäste den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf und gingen durch Johannes Rummel in Führung. "Das 0:1 war ein richtiger Dämpfer und sorgte für einen Bruch in unserem Spiel", so Pickhard. Nur neun Minuten später erhöhten die Gäste per Foulelfmeter durch Gabriel Ögünc auf 2:0. Die Heimelf konnte sich vor der Halbzeit noch einmal aufrappeln und kam sogar zum Anschlusstreffer, doch dieser wurde laut Pickhard nach einem Handspiel zurecht aberkannt. "Diesen Schwung wollten wir mit in die zweite Halbzeit nehmen", so lautete die weitere Marschroute, doch nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff bestraften die Gäste einen Ballverlust und erhöhten durch Kaan Ayyildiz auf 3:0. Der Tabellenfünfte überließ den Gastgebern nun immer mehr den Ball, doch diese spielten ihre Angriffe meist unglücklich zu Ende und bekamen immer wieder Probleme mit dem aggressiven Mittelfeldpressing.

Christoph Schulz (69.) und erneut Johannes Rummel (87.) lieferten das Endergebnis. "Letztendlich haben wir es uns heute ganz anders vorgestellt. Nach dem 0:3 direkt nach der Pause war es vorbei und auch die Körpersprache hat nicht mehr gestimmt. Wir haben teilweise Glück gehabt, dass es Dank unseres Keepers Matthias Karmann nicht noch schlimmer ausging", räumt Pickhard ein. Seine Schützlinge gehen nun mit einer Niederlage und sieben Zählern Rückstand auf einen Relegationsplatz in die beiden kommenden "Endspiel"-Wochen. Zuerst empfangen sie nächsten Sonntag den Tabellennachbarn aus Thierhaupten (Anpfiff um 14 Uhr) und in zwei Wochen gastieren sie beim BC Aresing (Anpfiff um 15 Uhr), der aktuell auf einem Relegationsplatz liegt. "Es warten zwei Wochen der Wahrheit auf uns. Wenn wir da nicht punkten, dann wird der Weg sehr, sehr weit. Wir müssen jetzt die Köpfe frei kriegen und es wird mehr der Psychologe statt Trainer gefragt sein", blickt Pickhard voraus. Der TSV Dasing hingegen blieb auch sein siebtes Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage und liegt nur noch sieben Zähler hinter dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Aufstellung: Matthias Karmann, Markus Frey, Lukas Niemann, Mario Huber, Gregor Einberger, Markus Kugler, Lukas Biber, Nick Vogel (80. Tobias Böck), Luis Ball, Lukas Kugler (83. Dominik Krupper), Philipp Krupper (29. Manuel Knöferle)
Tore: 0:1 Johannes Rummel (12.), 0:2 (Elfmeter) Gabriel Ögünc (21.), 0:3 Kaan Ayyildiz (46.), 0:4 Christoph Schulz (69.), 0:5 Johannes Rummel (87.)
Schiedsrichter: Yanick Furnier mit den Assistenten Jonas Brendle und Daniel Seminario
Zuschauer: 60
? SV Thierhaupten - FC Rennertshofen 2:0 (1:0)
FCR-Coach Tommy Mutzbauer hatte einen "heißen Tanz" gegen den Tabellenvorletzten in Thierhaupten erwartet, wo währenddessen Trainer Georg Mayr für dieses Spiel den Start einer Aufholjagd ausrief. Die Vorbereitung des Aufsteigers lief durchwachsen, denn unter anderem hatten immer wieder krankheitsbedingt Spieler gefehlt. Auch am Sonntag lief es nicht optimal, denn gleich zweimal wurde die Mutzbauer-Elf kalt erwischt. Erst musste sie bereits nach zehn Minuten den Rückstand durch Luis Tyroller verkraften und kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte einen weiteren Treffer durch Mario Schulz (51.). Es gelang ihnen nicht mehr ins Spiel zurückzukommen, um sich für die 1:2-Hinspielpleite zu revanchieren und die siebte Saisonniederlage abzuwenden. Dennoch steht der Aufsteiger weiterhin mit sieben Punkten Vorsprung auf die Relegationsplätze und einem einstelligen Tabellenplatz sehr gut dar. Kommenden Sonntag bekommen die Rennertshofener ihre nächste Möglichkeit, die ersten Punkte im neuen Fußballjahr einzufahren, wenn sie im Donaumoos bei der DJK Langenmosen gastieren (Anpfiff um 14 Uhr). Die Schwaben haben ihre Mission Aufholjagd erfolgreich eingeleitet und liegen nur noch lediglich einen Zähler hinter dem 1. Relegationsrang.

DK


Aufstellung: Manuel Fieger, Khalid Abunemah, Daniel Litzl, Tobias Kruber, Roland Heckel, Benjamin Kohler, Philipp Stadler, Simon Pickhard, Bernhard Wittmann, Fabian Rothmann, Alexander Pahl
Tore: 1:0 Luis Tyroller (10.), 2:0 Mario Schulz (51.)
Schiedsrichter: Sebastian Steigerwald mit den Assistenten Luca Riedl und Manfred Häckel
Zuschauer: 100

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/burgheims-coach-hadert-mit-der-0-5-niederlage-gegen-dasing-rennertshofen-unterliegt-thierhaupten-erneut-6217882
© 2022 Donaukurier.de