Schlangenlinien gefahren

Polizei stoppt volltrunkenen Lkw-Fahrer auf der A9 im Landkreis Roth

20.05.2022 | Stand 20.05.2022, 11:43 Uhr

Symbolbild Foto: David Inderlied

Ein Lkw-Fahrer ist am Donnerstagabend so betrunken auf der Autobahn unterwegs gewesen, dass er Schlangenlinien über mehrere Fahrspuren gefahren ist.

Kurz vor 22 Uhr war der 60-Jährige mit seinem zudem komplett unbeleuchteten Sattelzug auf der A9 in Richtung Süden unterwegs. Er kam teilweise über die Fahrbahnmarkierungen des linken Fahrstreifens und wieder zurück auf den Seitenstreifen.



Andere Verkehrsteilnehmer mussten stark abbremsen oder ausweichen. Zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Greding schliff er mehrfach an der Außenplanke vorbei und setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

Der Kraftfahrer konnte an der Rastanlage Greding gestoppt werden. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von deutlich über einem Promille, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Außerdem wurde eine vierstellige Sicherheitsleistung erhoben und die Fahrzeugschlüssel zur Sicherheit eingezogen. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 10.000 Euro.

URL: https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-roth/polizei-stoppt-volltrunkenen-lkw-fahrer-auf-der-a9-im-landkreis-roth-6161089
© 2022 Donaukurier.de