Tennis, Südliga 1

Unglückliche Niederlagen zum Auftakt

Geisenfelder Herren und Rohrbacher Damen müssen sich nur knapp geschlagen geben

11.05.2022 | Stand 11.05.2022, 13:36 Uhr

Gleich doppelt im Pech: Rohrbachs Doreen Mayr unterlag sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Susanne Götz erst nach Match-Tiebreak. Foto: Stolle

Von Anna Ermert

Rohrbach/Geisenfeld – Keinen guten Start in die Tennis-Medenrunde haben die Damen des TSV Rohrbach und die Herren des TV Geisenfeld hingelegt. Beide Mannschaften kämpften zwar hart, aber es reichte nicht zum Sieg.

Südliga 1, Damen: TSV Rohrbach - TC Schierling 4:5: „Vier Match-Tiebreaks haben wir knapp verloren, was am Ende dann zur Niederlage im entscheidenden Doppel führte“, erklärt Mannschaftsführerin Laura Zwack den Spielverlauf. Nach Leistungsklassen waren die Rohrbacherinnen eindeutig besser aufgestellt, nervenstärker waren allerdings die Gegnerinnen. Caro Schrätzenstaller (Position 1) gab den Match-Tiebreak mit 8:10 nach 3:6, 7:6 ab, Bettina Palmer (Position 3) verlor mit 3:6, 6:3, 4:10 und Doreen Mayr (Pos. 6) musste ihr Spiel nach 6:3, 4:6 im Match-Tiebreak mit 4:10 abgeben. Laura Zwack gewann an Position 2 klar mit 6:3, 6:1, ebenso Susanne Götz an Position 4 mit 6:2, 6:3. Kerstin Festl (Position 5) verlor ihr Spiel.

Rohrbach lag damit nach den Einzeln mit 2:4 zurück und hoffte nun auf die Doppel. Schrätzenstaller/Palmer (6:1, 6:0) und Zwack/Festl (6:3, 6:4) gewannen relativ leicht. „Götz/Mayr kämpften brutal um den Sieg, doch das Glück war nicht auf ihrer Seite. Nach 6:3 und 4:6 unterlagen sie im Match-Tiebreak mit 5:10 und somit haben wir das Auftaktspiel verloren“, erklärt Zwack: „Der Auftakt war nicht optimal, schauen wir mal wie es am nächsten Sonntag beim SV Sallach läuft“. Spielbeginn ist um 10 Uhr.

Südliga 1, Herren: SV Kranzberg – TV Geisenfeld 6:3: „Nach den Einzeln stand es 3:3, da haben wir uns schon was ausgerechnet. Doch dann haben wir alle drei Doppel im Match-Tiebreak verloren, schade, eine vertane Chance“ beurteilt Geisenfelds Mannschaftsführer Sebastian Thoma das Spiel kritisch. „Es war unglücklich, aber vielleicht auch verdient, vielleicht haben wir falsch aufgestellt, aber hinterher weiß man es immer besser.“ Die Spiele an den Positionen 1 und 2 wurden nicht gespielt, es hieß also schon 1:1. Sebastian Thoma (Position 3) gewann nach 6:3, 1:6 den Match-Tiebreak mit 10:6, Patrick Grams (Position 4) siegte ebenfalls im Match-Tiebreak mit 10:7 nach 7:5 und 2:6. Yannick Jäschke (Position 6) unterlag im Match-Tiebreak mit 5:10 nach 5:7 und 6:4. Ralf Fuchs (Position 5) verlor sein Spiel: Es stand 3:3 nach den Einzeln, alles war offen, doch dann fehlte dem TV in den Doppeln das Glück. Lamprecht/Thoma 0:6, 7:5, 9:11, Grams/Jäschke 2:6, 6:2, 5:10 und Fuchs/Hetzenecker unterlagen mit 1:6, 6:3 und 6:10. „Nächsten Sonntag spielen wir daheim gegen GW Luitpold München III, das wird wahrscheinlich auch nicht einfacher“, meint Mannschaftsführer Thoma. Die Münchner unterlagen zum Auftakt gegen TC RW Freising mit 2:7.

PK


URL: https://www.donaukurier.de/regionalsport/landkreis-pfaffenhofen/unglueckliche-niederlagen-zum-auftakt-6130498
© 2022 Donaukurier.de