Jürgen Hauke neuer Bürgermeister von Denkendorf

16.03.2008 | Stand 03.12.2020, 6:03 Uhr

Denkendorf (fcl) Ab 1. Mai ist Jürgen Hauke der neue Chef im Denkendorfer Rathaus. In der Stichwahl setzt sich der 41-jährige Polizeiobermeister Jürgen Hauke gegen seinen Kontrahenten Alois Braun durch.

Das Bürgervotum ist eindeutig. Bei einer Wahlbeteiligung von 65,83 Prozent votierten genau 1495 Wähler – 69,02 Prozent – für Jürgen Hauke. Alois Braun konnte 671 Stimmen oder 30,98 Prozent gewinnen.

"Das ist ein eindeutiges Votum für meinen Nachfolger", so der scheidende Bürgermeister Josef Bienek. Er gehe davon aus, dass "sein" Amt bei Jürgen Hauke in guten Händen sei. Glücklich und sehr erleichtert sei er, erklärte ein freudestrahlender Jürgen Hauke. Er dankte seinem Super-Wahlkampf-Team, das ihn bis zum Schluss begleitet habe und ohne welches der Sieg sicherlich nicht geklappt hätte. Das Wahlmotto der Christlichen Wähler (CW) sei aufgegangen: Immer fair und sauber kämpfen für die gemeinsamen Ziele und nichts zu versprechen, was hinterher nicht gehalten werden könne.

"Das Wählervotum ist eindeutig", resümierte auch Alois Braun von der Unabhängigen Bürgerliste (UB). Es sei ihm und seiner Gruppierung nicht gelungen, mit dem "wirklich sehr zukunftsweisenden Programm "die Denkendorfer Wählerinnen und Wähler zu überzeugen. Es werde die UB-Fraktion aber nichts davon abhalten, Ziele aus ihrem Wahlprogramm im Gemeinderat durchzusetzen zu versuchen. Da Jürgen Hauke Bürgermeister der Großgemeinde Denkendorf wird, rückt nun Eckard Schock senior von den Christlichen Wählern in den Gemeinderat nach.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/juergen-hauke-neuer-buergermeister-von-denkendorf-5739709
© 2022 Donaukurier.de