Hilpoltstein

Kinder entdecken ihre künstlerische Ader

Grundschüler legen mit Künstler Heinz Krautwurst ein Mosaik für die neue Mensa

02.03.2012 | Stand 03.12.2020, 1:46 Uhr

Spachteln, einpassen, kleben: Unter der Anleitung des Pädagogen und Künstlers Heinz Krautwald entsteht im neuen Mensabereich der Grundschule Hilpoltstein ein riesiges Kunstwerk, an dem Kinder, Eltern und Lehrer beteiligt sind. - Foto: Meyer

Hilpoltstein (HK) Hier helfen alle zusammen: An der Grundschule Hilpoltstein arbeiten Schüler, Eltern und Lehrer an einem großen Mosaik für den neuen Mensabereich.

Die Augen von Heinz Krautwurst (68) leuchten. Stolz lässt er den Blick über die Viertklässler schweifen, die am Boden knien. Sie streichen Kleber auf den Rücken der zerbrochenen Fliesen, hellgelbe, dunkelgelbe, blaue, grüne, dunkelblaue – und kleben sie an die Wand.

Zusammengesetzt ergeben die Scherben ein schönes Bild. Nämlich das einer Spirale in Regenbogenfarben, die in ein blaues Meer mündet. Das Kunstwerk, das der Schwabacher Krautwurst mit Schülern, Lehrern und Eltern kreiert, wird den Ausgabebereich der neuen Küche im renovierten Altbau verzieren.

Krautwurst, der frühere Schulleiter des Schwabacher Förderzentrums, jetziger Rentner und künstlerischer Unternehmer, hatte die Idee dazu. Auch an seiner früheren Schule hat er zusammen mit seinen Schülern Kunstwerke gebaut.

„Und ich wollte unbedingt, dass sich auch hier die Kinder beteiligen“, erzählt er. „Wenn Kinder selbst mitarbeiten, schätzen sie das auch und ich bin überzeugt, dass hier nie etwas zerstört wird, denn sie sind so stolz auf ihre Werke.“

38 Farben stehen zur Auswahl, insgesamt 200 Kilo Fliesen werden verklebt. Besonders schön sind die Arbeiten, die die Kinder bereits im Werkunterricht angefertigt haben. Auf Terrakottafliesen haben sie die unterschiedlichsten Objekte aus Ton geformt, die alle mit dem Thema Essen und Trinken zu tun haben: Weintrauben, Karotten, Artischocken, Radieschen und aufgeschnittene Äpfel, um nur einige zu nennen. Auch einige Mütter helfen den Kindern, unter ihnen Sandra Bischof-Kohl, die fleißig Fliesen klebt. „Ich war von Anfang an hellauf begeistert, wie toll Herr Krautwurst mit den Kindern umgeht. Denen macht es unheimlich Spaß, dass sie sich in dem Werk verewigen dürfen.“

Im Laufe der kommenden Woche wird das Kunstwerk wohl fertig werden. Schulleiterin Karin Kachelrieß ist jetzt schon begeistert: „Ich hätte nicht gedacht, dass das so schön wird.“

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/kinder-entdecken-ihre-kuenstlerische-ader-4937905
© 2022 Donaukurier.de