Auch

Stark belastete Einfallstraßen

06.03.2013 | Stand 03.12.2020, 0:25 Uhr

Auch wenn er insgesamt nur rund vier Prozent des Gesamtverkehrsaufkommens ausmacht: Der werktäglich aus der Region nach Ingolstadt strömende Individualverkehr ist in absoluten Zahlen immens. So sind laut jüngster Erhebung (2011) allein auf der B 13 am südlichen Ortsrand von Unsernherrn täglich rund 23 600 Fahrzeuge ermittelt worden.

Das ist das höchste Aufkommen an Durchgangsverkehr im gesamten Stadtgebiet. Auch 1999 war hier schon der Spitzenwert festgehalten worden – damals mit täglich 19 150 Fahrzeugbewegungen. Die zweitstärkste Belastung durch den Durchgangsverkehr wurde 2011 mit täglich 18 650 Fahrzeugen auf der Ettinger Ostumgehung direkt nördlich vom Audi-Werk festgestellt. Auf den Plätzen drei und vier folgten die B 16a östlich von Mailing (17 200 Autos) und die Römerstraße unmittelbar an der Autobahnanschlussstelle Ingolstadt-Nord (13 850 Fahrzeuge). DK

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/stark-belastete-einfallstrassen-4642987
© 2022 Donaukurier.de