Schernfeld

Patin für den Auslandsaufenthalt

Abgeordnete Agnes Krumwiede unterstützt Xaver Brems und Berivan Ekinci in den USA

26.08.2013 | Stand 02.12.2020, 23:45 Uhr

Die Bundestagsabgeordnete Agnes Krumwiede (2. von links) mit dem Landtagskandidaten Thomas Knott (rechts) und den Patenschafts-Stipendanten Xaver Brems (2. von rechts) und Berivan Ekinci - Foto: oh

Schernfeld (EK) Bundestagsabgeordnete Agnes Krumwiede (Bündnis 90/Grüne) stellte beim Kreisjugendring (KJR) in Schernfeld gemeinsam mit dem Eichstätter Landtagskandidaten Thomas Knott das Parlamentarische Patenschaftsprogramms (PPP) vor. Mit dabei: Xaver Brems, der es bereits durchlaufen hat, und Berivan Ekinci, die dafür in den Startlöchern steht.

Brems, der aus Eichstätt stammt, war 2012/13 als Patenschüler der Bundestagsabgeordneten Krumwiede für zehn Monate in den USA. In dieser Woche startet nun die 16-jährige Berivan Ekinci aus Neuburg an der Donau in Richtung Texas.

Pro Abgeordnetem kann jährlich eine Schülerin oder ein Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren oder ein junger Berufstätiger, nicht älter als 24 Jahre, zehn Monate lang das Leben in den Vereinigten Staaten kennenlernen. Bundesweit stehen dafür 360 Stipendien zur Verfügung, 285 für Schülerinnen und Schüler und 75 für junge Berufstätige. Dabei werden Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungen übernommen. Bundestagsabgeordnete nominieren die Stipendiaten und betreuen sie in der Zeit als Paten.

Interessierte Schüler für das Jahr 2014/15 können sich noch bis 13. September für das PPP bewerben. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.bundestag.de/ppp.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/patin-fuer-den-auslandsaufenthalt-4504669
© 2022 Donaukurier.de