Pfaffenhofen

Beeindruckende Leistungen

Dana Knöferle und Thomas Diebel werden Bowling-Landkreismeister

17.07.2016 | Stand 02.12.2020, 19:32 Uhr

Die Finalisten der Bowling-Landkreismeisterschaft mit dem stellvertretenden Landrat Anton Westner (rechts). - Foto: Schmid

Pfaffenhofen (es) Das größte Starterfeld der vergangenen Jahre bei der Bowling-Landkreismeisterschaft im Doppel mit insgesamt 22 Teilnehmern, darunter fünf Frauen, hat im Vorfeld eine spannende Auslosung garantiert. Allerdings konnte der Einzelsieger, Fritz Wittmann, wegen einer Verletzung nicht antreten.

Am Ende sicherten sich Dana Knöferle und Thomas Diebel den Titel.

Bereits in der ersten Runde des Hauptfeldes gab es die ersten Überraschungen. So siegten Alexandra Kolb/Johann Huber gegen Ingo Hannemann/Franz Krois. Auch Mario Jencz/Thomas Mathe waren mit 19 Pin Vorsprung gegen Jakob Lang/ Simon Knöferle erfolgreich. Noch knapper wurde es zwischen Ernst Schmid/Horst Thomas und Dana Knöferle/ Thomas Diebel. Mit nur drei Pin mehr auf dem Konto setzten sich die späteren Sieger Dana Knöferle und Thomas Diebel durch.

Auch die Geheimfavoriten Steffi Jencz/Jürgen Gehrmann mussten eine Niederlage einstecken. Sie unterlagen überraschend dem Duo Gabi Stolze/Tobias Poppe. Somit ging es zwischen Dana Knöferle/Thomas Diebel und Mario Jencz/Thomas Mathe um den Einzug ins Finale. Knöferle/ Diebel setzten sich hier mit 334:312 Pin durch.

In der oberen Hälfte der Trostrunde waren Ingo Hannemann/Franz Krois der Reihe nach gegen Simon Knöferle/Jakob Lang und Steffi Jencz/Jürgen Gehrmann erfolgreich, ehe sie dann an Gabi Stolze/Tobias Poppe scheiterten. In der unteren Hälfte siegten Ernst Schmid/Horst Thomas gegen Lu Hannemann/Fredy Burghard, Alexandra Korb/Johann Huber und Michael Schmölter/Michael Egger.

Gegen Gabi Stolze/Tobias Poppe mussten aber auch sie die Segel streichen. Stolze/Poppe kämpften gegen Mario Jencz/Tomas Mathe um den Finalplatz. Gabi Stolze/Tobias Poppe gewannen schließlich und trafen auf die Finalisten Knöferle/Diebel.

Die ließen dann aber keine Zweifel aufkommen und siegten verdient mit 358:322. Somit wurden das Team erstmals Landkreismeister im Doppel und das auch noch ungeschlagen. Den zweiten Platz belegten Gabi Stolze/Tobias Poppe vor Mario Jencz/Thomas Mathe. Auf Rang vier folgten Ernst Schmid/Horst Thomas vor Ingo Hannemann/ Franz Krois. Michael Schmölter/Michael Egger erreichten den sechsten Platz. Die höchsten Einzelspiele erzielten Thomas Mathe (231), Johann Huber (229), Ingo Hannemann (225) und Horst Thomas (224). Der stellvertretende Landrat Anton Westner nahm die Siegerehrung vor.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/beeindruckende-leistungen-3679378
© 2022 Donaukurier.de