Steinerskirchen

Marienwallfahrt zur Oase

10.08.2016 | Stand 02.12.2020, 19:26 Uhr

Pater Walter Licklederer (l.) und Maria Haberand bereiten das Fest vor.

Steinerskirchen (DK) Pater Walter Licklederer trifft schon die Vorbereitungen für das Fest und die anschließende Lichterprozession. Dabei hilft ihm passenderweise ein Mädchen mit dem Namen Maria, die ein freiwilliges ökologisches Jahr in Steinerskirchen absolviert.

"Ich war noch nie dabei", sagt Maria Haberland. "Was ist denn das eigentlich für ein Fest" "Da feiern wir die Aufnahme Marias in den Himmel. Es gibt eine Festpredigt vor der Kirche und hinterher machen wir uns gemeinsam mit Maria auf den Weg zu einer Lichterprozession und gehen um den Steinerskirchener Berg herum." Er fügt hinzu: "Passt doch auch zum aktuellen Frauenbild, ein Marienfest." Pater Licklederer hat selbst einmal am 15. August in Steinerskirchen gepredigt, damals war er noch für den Orden der Herz-Jesu-Missionare in Brasilien unterwegs.

Den diesjährigen Festprediger Pater Manfred Laschinger kennt Maria Haberland auch nicht, dafür dürften sich in der Region noch Einige an ihn erinnern. 20 Jahre lang war er in Steinerskirchen Pfarrer und Leiter der Oase. Während dieser Zeit erfreute er sich als Pfarrer großer Beliebtheit und zog zahlreiche Kirchenbesucher an. Ebenfalls im Gedächtnis geblieben sind daher wahrscheinlich Pater Laschingers eloquente Predigten. "Da können ihm wenige das Wasser reichen", meint eine langjährige Kirchenbesucherin.

"Wir hoffen natürlich, dass die Leute kommen", sagt Pater Licklederer und der Steinerskirchener Christian Lucya, der das Fest kaum noch erwarten kann, bekräftigt: "Wenn viele Menschen da sind, gibt die Lichterprozession schon immer ein beeindruckendes Bild ab. Und wenn das Wetter passt, umso mehr."

Denn nicht nur die Lichterprozession, auch die Andacht wird im Freien abgehalten. Bei unsicherer Wetterlage kann man am Festtag unter der Telefonnummer (08446) 920 10 den Anrufbeantworter der Oase Steinerskirchen abhören, um sicherzugehen, dass die Feier stattfindet. Die Veranstaltung beginnt am 15. August um 20 Uhr vor der Kirche.

"Alle, Jung und Alt, sind eingeladen, in den Lobpreis der Muttergottes einzustimmen und ihren mütterlichen Schutz zu erbitten", sagt Pater Licklederer.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/marienwallfahrt-zur-oase-3660088
© 2022 Donaukurier.de