Ingolstadt

Amtlich verschlossen

Ordnungsamt der Stadt versiegelt Türe des Bier-Schmankerls

27.01.2017 | Stand 02.12.2020, 18:44 Uhr

Was ist da los? Die Stadt versiegelte die Eingangstür des Bier-Schmankerls. Laut städtischer Pressestelle gibt es gegen den Betreiber eine rechtskräftige Gewerbeuntersagung. - Foto: Hammer

Ingolstadt (DK) Sein Laden hatte bei Bierliebhabern Kultstatus. Über 650 Sorten an Craftbieren, Landbieren und weiteren Bierspezialitäten kleiner Brauereien hat der Laden in der Ziegelbräustraße angeboten. Nun ist das "Bier-Schmankerl", wie das Geschäft heißt, geschlossen.

Und nicht nur das: Quer über der Eingangstür klebt das Siegel der Stadt. "Amtlich verschlossen."

"Was ist passiert", fragen sich alle, die an dem Geschäft vorbeigehen. Hat der Betreiber etwa gegen das Lebensmittelgesetz verstoßen? Zumindest das kann offenbar ausgeschlossen werden. Nach Auskunft der städtischen Pressestelle habe das Ordnungsamt der Stadt Amtshilfe für eine andere Kommune geleistet. Der Betreiber, heißt es, habe eine rechtskräftige Gewerbeuntersagung. Und zwar schon seit 2005. Sie komme vom Landratsamt Dachau. Der dortige Pressesprecher konnte am Freitag dazu keine Auskunft geben. Wie Ingrid Schmutzler von der hiesigen städtischen Pressestelle erklärte, sei aufgrund der Untersagung die Anmeldung des Gewerbes in Ingolstadt ungültig.

Der Betreiber des Ladens sieht das anders. In einem Aushang an der Ladentür schreibt er von "nicht überwindbaren Differenzen mit der Verwaltungsbehörde". Auf DK-Anfrage betonte er, er habe einen Anwalt eingeschaltet und sei sicher, dass das Geschäft, das er ohnehin vergangenen Montag geschlossen habe, weil er einen Laden in Eichstätt eröffnen will, bald entsiegelt werde. Grund für die Untersagung sei eine fast zehn Jahre zurückliegende "Finanzamtsgeschichte", wie er sagt. Seiner Meinung nach sei die Untersagung erloschen.

Der Betreiber des Bier-Schmankerls war unter anderem bei den Biergenusstagen vertreten und Teilnehmer einer Expertenrunde der IHK zum Thema Innenstadt.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/amtlich-verschlossen-3532726
© 2022 Donaukurier.de