Eichstätt

Mehr Jugendliche in Vereinen

14.03.2018 | Stand 02.12.2020, 16:42 Uhr

Eichstätt (et) Bei der ersten Sitzung des Sportarbeitskreises in diesem Jahr wurde ein wichtiger Tagesordnungspunkt abgearbeitet: Die Neuberechnung für die Sportförderung 2018 wurde von allen anwesenden Vereinsvertretern einstimmig abgesegnet.

Basis für die Berechnung waren die 2017 genehmigten Finanzmittel der Stadt Eichstätt und die in den Vereinen gemeldeten Jugendlichen. Deren Zahl ist deutlich gestiegen - eine positive Entwicklung, die aber auch Mehrkosten für die Vereine bedeute, wie der Sportarbeitskreis mitteilt. Der Arbeitskreis werde darauf in seinem Antrag zur Sportförderung an die Stadt Eichstätt nun hinweisen.

Helmut Kludzuweit, bisheriger Vorsitzender des Voltigiervereins, stellte seine Nachfolgerin, Simone Hein, im Sportarbeitskreis vor. Diese wurde herzlich im Gremium aufgenommen. Karl Kölle gab den aktuellen Stand im Jugendsportfond bekannt und forderte die Vereine auf, Anträge für Jugendmaßnahmen im Verein zu stellen.

Wichtig für alle Vereine ist die Änderung im Datenschutzgesetz der EU, das im Mai 2018 greifen soll. Ewald Schönwetter wird die wichtigsten Punkte zusammenfassen und an die Vereine weitergeben.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/mehr-jugendliche-in-vereinen-3205683
© 2022 Donaukurier.de