Neuburg/Kreut

Design Award für neues VIB-Zentrum

Der aus Eichstätt stammende Architekt Julius Reimann hat das Bürogebäude in Kreut geplant

14.05.2019 | Stand 02.12.2020, 13:59 Uhr
Freuen sich über die "Special Mention" im German Design Award (von links): Stefan Dauser, Holger Pilgenröther, Julius Reimann, Bernhard Fortner und Martin Pfandzelter. −Foto: Hamm

Neuburg (DK) Das Neuburger Unternehmen VIB Vermögen AG hat mit seinem Neubau in Kreut beim renommierten German Design Award einen Preis gewonnen: In der Kategorie "Excellent Communications Design" sicherte sich die AG gemeinsam mit ihrem Architekten, dem gebürtigen Eichstätter Julius Reimann, eine "Special Mention" der Auszeichnung.

Reimann, Gründer und Inhaber des Hamburger Büros "Reimann Architecture", erläutert die Bedeutung dieser Auszeichnung: "Weltweit sind viele Firmen bereits enorm stolz darauf, für ihren besonderen Design-Beitrag als ,Nominé' - zum Beispiel im Bereich Fahrzeug, Druck, Digitale Medien oder Gebäudearchitektur und viele andere mehr - aufgenommen zu werden. " Jährlich würden viele Präsentationen eingereicht. "Wir sind überzeugt, dass über ein gebautes Objekt, durch eine Architektur einem Produkt oder einer Marke ein unverwechselbares Gesicht gegeben werden kann. "

Das am Tilly-Park 1 entstandene Gebäude der VIB Vermögen AG reflektiert auf rund 2600 Quadratmetern Gebäudenutzfläche "seit dem Einzug im Mai 2017 den Esprit des Unternehmens", heißt es in einer Mitteilung.

Die VIB Vermögen AG verfügt über mehr als eine Million Quadratmeter vermietbare Fläche, davon rund 280000 Quadratmeter in der Region 10, legt eine Bilanzsumme von über einer Milliarde Euro vor und beschäftigt derzeit nach Unternehmensangaben 35 Mitarbeiter.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/design-award-fuer-neues-vib-zentrum-2616558
© 2022 Donaukurier.de