Eichstätt

Kerzenschein und Klänge aus Taizé

Nacht der Lichter lockt weit über 1000 Besucher in den Eichstätter Dom

16.11.2019 | Stand 02.12.2020, 12:36 Uhr
Weit über tausend Besucher führte die Nacht der Lichter am Freitagabend in den Eichstätter Dom, um im Schein von 3000 Kerzen gemeinsam zu singen und zu beten. −Foto: Gentner/pde

Eichstätt (pde) Weit über 1000 Menschen sind am Freitagabend zur Nacht der Lichter in den Eichstätter Dom gekommen.

Den ganzen Abend lang machten es sich die Besucher im Schein von rund 3000 Kerzen auf mitgebrachten Decken und Kissen in den Bänken und auf dem Boden des Gotteshauses bequem.

Im Wechsel zwischen Gesang, Gebeten und Phasen des Schweigens waren sie dazu eingeladen, den Alltag zu unterbrechen und in großer Gemeinschaft eine aktive Begegnung mit Gott zu erleben. "Ich sehe es als besondere Chance, dass Leute, die in anderen Situationen kaum eine Beziehung zu Gott haben, sie bei der Nacht der Lichter erleben können", sagt Rowena Roppelt vom Bischöflichen Jugendamt Eichstätt, das die Nacht der Lichter dieses Jahr bereits zum neunten Mal organisiert hat.

In diesem Jahr stand der ökumenische Gebetsabend unter dem Leitgedanken "Vergesst die Freundschaft nicht! " Die Dombesucher waren dazu eingeladen, sich Gedanken über Gott als Gastgeber und den Menschen als Gast, zu machen. Die musikalische Begleitung der Nacht der Lichter mit Taizé-Liedern übernahmen der Chor des Eichstätter Gabrieli-Gymnasium, die Gruppe "Geh weida?" aus Ingolstadt und die Gruppe "Querbeet" aus Neumarkt in der Oberpfalz. Die Katholische Studierende Jugend (KSJ) bot allen Besuchern des Gebetsabends im Dompfarramt Suppe und Tee zum Aufwärmen an.

Am Ende der Nacht der Lichter um 23 Uhr konnten alle Teilnehmer Einzelsegen empfangen. Gespendet wurden sie vom katholischen Diözesanjugendseelsorger, Clemens Mennicken, der evangelischen Pfarrerin von Eichstätt, Christiane Rabus-Schuler und dem Spiritual des Collegium Orientale, Pater Ivan Kachala.

Der ökumenische Gebetsabend im Eichstätter Dom ist angelehnt an die samstägliche Lichterfeier der Gemeinschaft von Taizé (Frankreich), die der Auferstehung Jesu Christi gedenkt. Veranstaltet wird die Nacht der Lichter vom Bischöflichen Jugendamt Eichstätt, das bei der Organisation von Mitgliedern des Bundes Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ), dem Gabrieli-Gymnasium Eichstätt und der Benediktinerabtei Plankstetten unterstützt wurde.

URL: https://www.donaukurier.de/archiv/kerzenschein-und-klaenge-aus-taize-2293206
© 2022 Donaukurier.de