Bepo gewinnt Stadtmeisterschaft

Neuauflage des Mixed-Volleyballturniers mit neun Mannschaften

11.12.2019 | Stand 02.12.2020, 12:24 Uhr
Heuer gab es eine Neuauflage der Stadtmeisterschaft in der Sporthalle der Bepo. −Foto: Zahanek

Eichstätt - 2018 ist die Eichstätter Stadtmeisterschaft im Mixed-Volleyball ausgefallen - heuer gab es eine Neuauflage.

Neun Mannschaften trafen sich in den Sporthallen der Bereitschaftspolizei (Bepo). Diese hatte am Ende auch die Nase vorn und gewann die Stadtmeisterschaft. Im vergangenen Jahr grassierte der Grippevirus, deshalb musste der Wettbewerb kurzfristig abgesagt werden.

Veranstaltet wurde die Meisterschaft vom Sportarbeitskreis der Stadt Eichstätt. Für diesen war in Vertretung für den Oberbürgermeister der Vorsitzende Karl Kölle anwesend, ebenso wie der organisatorische Leiter Werner Pfaller von der Bereitschaftspolizei und Klaus Lutter vom Universitätssportzentrum der Katholischen Universität. In drei Vorrundengruppen wurden die Finalteilnehmer ermittelt. Letztlich setzten sich in spannenden und hochklassigen Spielen die seit vielen Jahren bekannten Favoriten durch. Am Ende freute sich der Leitende Polizeidirektor Hubert Müller über den 10. Sieg seiner Auswahl und den Wanderpokal der Stadt Eichstätt, die sich in der Finalrunde gegen die Lehrermannschaft des Gabrieli-Gymnasiums, den mit einer reinen Damenmannschaft angetretenen VfB Eichstätt und der Vertretung der Universität - alles starke Teams - durchgesetzt hatte.

EK


URL: https://www.donaukurier.de/archiv/bepo-gewinnt-stadtmeisterschaft-2248440
© 2022 Donaukurier.de