Wellheim

Kleine Kapelle in Wellheim überlebt den Sturm

30.03.2020 | Stand 02.12.2020, 11:38 Uhr
Unter besonderem Schutz scheint diese Dreifaltigkeitskapelle bei Wellheim während des jüngsten Sturms gestanden zu haben. Sie wurde nur leicht beschädigt. −Foto: Peichl

Wellheim - Glück im Unglück hatte die Dreifaltigkeitskapelle auf dem Kreuzelberg zwischen Wellheim und der Kreisstraße nach Gammersfeld.

"Es scheint, als ob Gott seine schützenden Hände während des Sturms vor wenigen Wochen über die Kapelle gehalten hat", stellt Heimatforscher Viktor Peichl aus Konstein erstaunt fest.

Das Bauwerk wurde nur leicht beschädigt, obwohl nach dem Unwetter ringsherum allerlei Bäume, Äste und Zweige lagen. Zur Historie gibt es kaum Informationen: Vor rund 100 Jahren soll die Kapelle errichtet worden sein. Eine Inschrift unterhalb des Dreifaltigkeitsbildes verrät lediglich, dass es sich beim Erbauer wohl um einen Fuhrmann handelte, dem daran gelegen war, den schwierigen Weg stets schadlos zu passieren. So lautet ein Textabschnitt beispielsweise "Der Pfad war rauh, der Berg war steil, drum bat der Fuhrmann Gott um Heil. " Laut Peichl bezeugen Karten von 1808, dass die Strecke früher "Fuhrmannsweg" hieß. Der heutige Tunnel samt Straße sei erst 1923 gebaut worden und erleichtere seitdem die Überwindung des beträchtlichen Höhenunterschieds.

Das Dreifaltigkeitsbild der "Fuhrmannskapelle", wie sie von Einheimischen auch genannt wird, ist eine Schwarz-Weiß-Kopie des Altarbildes aus der Landauerkapelle in Nürnberg, welches 1511 von Albrecht Dürer geschaffen wurde und heute im Kunsthistorischen Museum in Wien zu bewundern ist. Es trägt den Titel "Die Anbetung der heiligen Dreifaltigkeit durch alle Heiligen". Unterhalb der Heiligen, die Maria und Johannes mit einschließen, ist die Schar der namenlosen Seligen aller Stände zu sehen - von Kaiser und Papst bis hin zu Bauer und Bettelfrau. 1983 wurde die Dreifaltigkeitskapelle bei Wellheim durch den damaligen Pfarrer Ludwig Hutter neu geweiht. Das Pfarrgemeinderatsmitglied Heinz Mittel hatte sich zuvor für die Renovierung eingesetzt und diese außerdem tatkräftig unterstützt.

tab


URL: https://www.donaukurier.de/archiv/kleine-kapelle-in-wellheim-ueberlebt-den-sturm-2076072
© 2022 Donaukurier.de