Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.
 
 
Ein Erfolgsmodell seit langer Zeit: Die Gewerbemesse Manching, die sich jährlich an einem Wochenende eines großen Besucherandrangs erfreut.

Sehen, fühlen und erleben

Von Stephan BoosMessen, Ausstellungen und Kongresse sind ein zentraler Baustein im Marketing-Mix von Unternehmen", betont Georg Fuchsgruber, Geschäftsführer Fachverband Messen und Ausstellungen ...

Selbstbewusste Aufbruchstimmung: Den Briefkopf der Firma Leinfelder zieren im 19. Jahrhundert Zeichnungen der Fabrikgebäude mit ihren rauchenden Schloten (unten). Und die Arbeiterinnen und Arbeiter der Firma Poellath setzen sich beim Gruppenbild im Jahr 1905 elegant in Szene (oben).
Schrobenhausen

Rauchende Schlote

Schrobenhausen (DK) In Schrobenhausen setzte die Industrialisierung früher als in anderen Städten ein: Ein Interview mit dem Historiker Max Direktor über wirtschaftliche Entwicklungen im 19.

Bei dem Diskussions- undInformationsabend der Deutschen Rentenversicherung Bayern Südwaren Helga Seel (von links),Geschäftsführerin derBundesarbeitsgemeinschaft fürRehabilitation, Ivor Parvanov und Verena Di Pasquale, alternierende Vorstandsvorsitzende der DRVBayern Süd, und Gerhard Witthöft, Mitglied der Geschäftsführung,Ansprechpartner für die Besucher, die viele Fragen hatten.

"Prävention rechnet sich"

Frau Di Pasquale, wie groß war denn das Interesse der IngolstädterRentenversicherten am ThemaPrävention am Arbeitsplatz?

Kulturerbe neu gedacht

Bayern und Bier gehören zusammen. Denn hier ist das Volksgetränk nicht nur ein Symbol für Genuss und Lebensgefühl, sondern zugleich Heimat, Tradition und immaterielles Kulturerbe.

DONAUKURIER
Digitalisierung

"Go digital" und "Digitalbonus"

"Go digital" ist ein Programm des Bundes, das Gewerbetreibenden und Handwerkersbetrieben mit bis zu 100 Mitarbeitern und 20 Millionen Euro Umsatz Unterstützung bei der Umstellung auf digitale ...

Stefan König
Ingolstadt

Editorial: Fachkräfte gesucht!

Als im vergangenen Jahr das Forschungsinstitut Prognos neue Zahlen zum Fachkräftemangel in Deutschland veröffentlichte, war der Aufschrei in Wirtschaft und Politik groß.

Junge Arbeitnehmer: Was ist heute beim Arbeitgeber wichtig?

Aufgrund des Fachkräftemangels können sich viele Uniabsolventen und Azubis den künftigen Arbeitgeber unter mehreren Alternativen aussuchen. Junge Menschen aus der Region erklären, auf was sie bei der Wahl ihres Arbeitgebers besonders achten.

Aus Liebe zum Holz

Schreiner fertigen Möbel vom Bett bis zur Einbauküche – ganz nach Wunsch und passgenau. Die Kundschaft ist qualitätsbewusst und aufgeschlossen, der Beruf kreativ und abwechslungsreich.

Wohnideen aus aller Welt

Ingolstadt (DK) „Houzz“ heißt eine in Amerika gegründete, weltweite Online-Plattform für Einrichtungsdesign, Architektur und Wohnen, die auch bei uns immer öfter angeklickt wird. Fachleute informieren darauf rund um das Thema Bauen und Wohnen und präsentieren Ideen für moderne Raumgestaltung sowie Lösungen für besondere Fälle.

Ausbildung mit vielen Chancen

Ingolstadt (DK) Eine Schreinerlehre eröffnet vielfältige Möglichkeiten und Karrierechancen. Für alle, die sich für eine solche Ausbildung interessieren, hat der Fachverband des Schreinerhandwerks in Bayern auf seiner Homepage Schreiner.de alle wichtigen Informationen dazu zusammengestellt.

Auftragslage in Bayern ist gut

Ingolstadt (DK) Tischler oder Schreiner – was ist der Unterschied? Es gibt keinen, denn es handelt sich um regionale Bezeichnungen für ein- und dieselbe Dienstleistung.

Bücher sind mehr als nur Ware

Die Konkurrenz durch das Internet trifft regionale Buchhandlungen hart. Sie halten mit Leseförderung, persönlichem Kontakt und eigenem Onlineservice dagegen.

Ingolstadt

Von Dynamik geprägt

Ingolstadt (DK) Geht der Agentur für Arbeit in Ingolstadt die Arbeit aus? Schließlich herrscht in der Region 10 praktisch Vollbeschäftigung und nur relativ wenige Menschen bleiben ohne Job. Keineswegs, denn die Herausforderungen steigen in gewisser Hinsicht. Die Agentur sieht sich mit der Aufgabe konfrontiert, dem Facharbeitermangel zu begegnen. Der Beratungsbedarf für Unternehmen steigt.

175th Years Anniversary IHK Kick-Off Event

Ideen haben Kraft

In ihrem Jubiläumsjahr wirbt die IHK für Verantwortung, Werte und Nachhaltigkeit. Besonders spannend dürfte eine Veranstaltung zum Thema Mobilität in Ingolstadt werden.

DGB-Landesvorsitzender Matthias Jena
München

Gewerkschaften in Bayern halten Mitgliederzahl

München (DK) Die Gewerkschaften in Bayern können ihre Mitgliederzahl weiter halten. Nach Angaben des Landesverbands des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gehörten Ende 2017 insgesamt 808 461 Menschen einer der acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften an. Das entspricht einem Rückgang von 0,3 Prozent.

Dauerbaustellen in NRW
Fürth

Volle Auftragsbücher

Fürth (DK) Die bayerische Bauwirtschaft ist mit prall gefüllten Auftragsbüchern in den Frühling gestartet. Der Auftragsbestand des Bauhauptgewerbes belief sich Ende März auf einen Gesamtwert von 10,57 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt in Fürth mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt stieg die Summe damit um 1,27 Milliarden Euro oder 13,6 Prozent.

Förderung für Mikroelektronikprojekte

München (DK) Das bayerische Wirtschaftsministerium stellt für die Entwicklung aussichtsreicher Mikroelektronikprojekte 14 Millionen Euro Fördergelder bereit. Mit der Initiative „Smart Innovations Bayern“ soll die Umsetzung von Ideen mit „einem deutlichen Anwendungsbezug“ ermöglicht und beschleunigt werden, wie das Wirtschaftsministerium in München mitteilte.

Tabakanbau in Bayern
Ingolstadt

Viel Arbeit bis es raucht

Das, was Landwirt Günter Leberer anbaut, kann man in der Pfeife rauchen. Und zwar wortwörtlich. Der 58-Jährige aus Roßtal-Raitersaich im südlichen Landkreis Fürth baut Tabak an. Und er ist Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft Bayern-Tabak; einer Vereinigung, die es eigentlich gar nicht mehr geben sollte. Denn ab dem Jahr 2005 wurde die bis dahin großzügige Förderung des Tabakanbaus in der EU sukzessive zurückgefahren.

Kösching

Daten aus dem All für den Acker

Die Digitalisierung in den Arbeitsprozessen hat auch viele Bereiche der Landwirtschaft erreicht. Vorteile in ökologischer und ökonomischer Hinsicht bringen beispielsweise GPS-Daten-gestützte Spurführungssysteme. Diese Steuergeräte können in bereits vorhandenen Traktoren nachgerüstet werden, neue Schlepper sind oft schon standardmäßig mit dieser Technik ausgestattet.

P3 Systems
Ingolstadt

Mobilität der Zukunft gestalten

Es sind spannende und zugleich höchst anspruchsvolle Aufgaben, welche die Autobauer und ihre Zulieferer lösen müssen, um die Zukunft der individuellen Mobilität gestalten zu können. Elektroantrieb, autonomes Fahren und vernetztes Fahren lauten hier die Stichworte. Auf genau diese komplexen Themengebiete hat sich die P3 Systems spezialisiert; hier liegen die Kernkompetenzen des Unternehmens, das auch eine Niederlassung an zwei Standorten in Ingolstadt unterhält. Um sich für die Kunden noch attraktiver zu machen, ist die P3 Systems dabei, ihr Angebot auszuweiten.

Nahverkehr in der Luft

In den 1920er-Jahren erlebte die zivile Luftfahrt in Bayern einen massiven Aufschwung. Allerdings war das Konzept noch ein ganz anderes, als wir es heute gewohnt sind. Der Historiker Stefan Lülf hat diese spannende Zeit untersucht. Wir haben uns mit ihm darüber unterhalten.

Arbeitsplatz
Ingolstadt

Mehr psychisch Kranke

München/Ingolstadt (DK) Arbeitnehmer in Ingolstadt leiden vergleichsweise selten unter psychischen Erkrankungen. Während die AOK unter ihren erwerbstätigen Versicherten im Jahr 2017 in anderen bayerischen Großstädten teilweise mehr als 12 Erkrankungsfälle je 100 Versicherte registrierte, waren es in Ingolstadt nur 10,3.

Unternehmensumsätze knacken die Billionenmarke

Fürth (DK) Die Unternehmen in Bayern haben einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Wie das Statistische Landesamt in Fürth mitteilte, stiegen die Umsätze aus Lieferungen und Leistungen im Jahr 2016 im Vorjahresvergleich um drei Prozent auf 1,04 Billionen Euro. Damit wurde zum zweiten Mal in Folge die Billionenmarke geknackt.

Das Einkaufen wird digitaler

Ingolstadt (DK) Der Handel ist im Wandel. Während Reisen, Musik und Filme schon zu 40 Prozent im Internet gehandelt werden, ist der Lebensmittelmarkt noch zu 98 Prozent stationär. Doch auch hier tut sich einiges.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)