Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

45-Jähriger tritt am 1.10. an

Thomas Sigi wird Widuckel-Nachfolger

erstellt am 15.07.2010 um 12:47 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 14:47 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (dk) Werner Widuckel, seit Dezember 2005 Mitglied des Vorstands der Audi AG und verantwortlich für das Personal- und Sozialwesen, verlässt das Unternehmen (der DK berichtete vorab) und wird sich künftig der Forschung und Lehre widmen. Zum neuen Vorstand für Personal- und Sozialwesen berief der Aufsichtsrat der Audi AG Thomas Sigi, 45, der sein Amt in Ingolstadt zum 1. Oktober 2010 antreten wird.
Textgröße
Drucken
Aufsichtsrat beruft Thomas Sigi zum 1. Oktober 2010 zum Vorstand Personal- und Sozialwesen der AUDI AG.
Ab 1. Oktober neuer Personalvorstand bei der Audi AG: Thomas Sigi.
Audi
Vorstand und Gesamtbetriebsrat der Audi AG würdigten Widuckels engagiertes Handeln, um den Herausforderungen des demografischen Wandels zu begegnen. „Werner Widuckel hat für Audi Hervorragendes geleistet. Er prägte die Personalpolitik maßgeblich und engagierte sich sehr profiliert für die Arbeitgeberattraktivität und die Kompetenzentwicklung. Außerdem stellte er wichtige Weichen, um den Herausforderungen des demografischen Wandels zu begegnen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler.

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch würdigte die Leistungen von Widuckel für das Unternehmen und die Beschäftigten: „Werner Widuckel war ein äußerst kompetenter und innovativer Arbeitsdirektor und Personalvorstand, der stets ein offenes Ohr für die Belange und Interessen der Belegschaft hatte. Seine Arbeit zeichnete sich besonders dadurch aus, dass er Beschäftigungssicherung und Wirtschaftlichkeit bei Audi durchaus als gleichrangige Ziele für das Unternehmen betrachtete. In den fast fünf Jahren, die Widuckel im Vorstand für den Bereich Personal verantwortlich war, hat er Bleibendes geschaffen und viele Weichen für die Zukunft gestellt. Dafür gilt ihm unser Respekt und unser Dank.“

Zum Nachfolger von Werner Widuckel berief der Aufsichtsrat Thomas Sigi, 45. Er wird zum 1. Oktober 2010 neuer Vorstand Personal- und Sozialwesen. Sigi ist derzeit Mitglied des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG, zuständig für den Geschäftsbereich Personal und Dienstleistungsgesellschaften. Audi-Chef Stadler: „Thomas Sigi kennt Audi und den Volkswagen-Konzern sehr gut. Er hat in seinen Jahren in Neckarsulm und Kassel zahlreiche frische Ideen eingebracht und umgesetzt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Sigi war von 2006 bis 2009 Leiter Personal des Volkswagenwerks in Kassel. Zwischen 2002 und 2006 bekleidete er die Funktion des Geschäftsführers/Arbeitsdirektors der ALCAN Holdings Germany GmbH. Von 1998 bis 2002 war er Leiter Personalreferate der Audi AG in Neckarsulm. Davor arbeitete er als Unternehmens- und Personalberater sowie als Geschäftsführer der CSA Computer GmbH in Konstanz. Sigi wurde am 26. November 1964 in Konstanz geboren und studierte in St. Gallen und Konstanz. An der FH Konstanz  erlangte er den Master of Business Administration.
 
 

dk
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!