Montag, 23. Juli 2018
Lade Login-Box.

Gedenken an Terroropfer

Paris
erstellt am 13.11.2017 um 21:34 Uhr
aktualisiert am 13.11.2017 um 21:49 Uhr | x gelesen
Paris (AFP) Schweigeminuten, Blumen und Luftballons: Frankreich hat gestern der 130 Toten und mehr als 350 Verletzten der Terroranschläge vor zwei Jahren gedacht. Präsident Emmanuel Macron und sein Amtsvorgänger FranÃ.ois Hollande besuchten die sechs Pariser Anschlagsorte.
Textgröße
Drucken

Mitglieder der US-Band Eagles of Death Metal erinnerten mit einem Überraschungskonzert an die alleine 90 Toten des Angriffs auf die Konzerthalle Bataclan, in der sie damals auftraten. Auch viele Überlebende nahmen an den Gedenkfeiern teil.

Die Feierlichkeiten begannen vor dem Fußballstadion Stade de France im Pariser Vorort Saint-Denis. Dort legte Macron gemeinsam mit dem örtlichen Bürgermeister Laurent Russier einen Kranz nieder. Vor einem Eingang des Stadions hatte sich am Abend des 13. November 2015 während des Spiels zwischen Deutschland und Frankreich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und einen Busfahrer getötet. Er war das erste Opfer der Anschlagsserie, zu der sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannte.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!