Freitag, 17. August 2018
Lade Login-Box.

Razzia gegen türkische Rocker

Hamburg
erstellt am 13.03.2018 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 13.03.2018 um 21:14 Uhr | x gelesen
Hamburg (AFP) Mit einer Großrazzia in drei Bundesländern ist die Polizei gestern gegen Mitglieder der türkisch-nationalistischen Rockergruppe Osmanen Germania BC vorgegangen. Die Durchsuchungen in NRW, Hessen und Baden-Württemberg waren vom Bundesinnenministerium angeordnet.
Textgröße
Drucken

Dieses erklärte, das eigentliche Ziel der als Boxklub auftretenden Organisation mit ihren 22 Ortsgruppen liege in der "gewalttätigen Macht- und Gebietsentfaltung" und der "Selbstbehauptung" gegen andere Gruppierungen. Nach Angaben der Behörden in NRW dienten die Maßnahmen der Aufklärung der Vereinsstrukturen und -aktivitäten. "Es handelt sich nicht um die Durchsetzung eines Vereinsverbots", erklärte die Essener Polizei. Der scheidende Innenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärte gestern Nachmittag, Bund und Länder zeigten mit den Maßnahmen, "dass wir kriminelle Aktivitäten egal vor welchem gesellschaftlichen Hintergrund nicht dulden".

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!