Montag, 25. Juni 2018
Lade Login-Box.

Robbie Williams mit obszöner Geste bei WM-Eröffnungsfeier in Moskau

erstellt am 15.06.2018 um 02:00 Uhr
aktualisiert am 21.06.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Der britische Popstar Robbie Williams hat bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit einer obszönen Geste für Aufregung gesorgt. Er hielt am Ende seines Auftritts im Luschniki-Staion seinen Mittelfinger in die Kamera. 
Textgröße
Drucken
Der britische Popstar Robbie Williams hat bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit einer obszönen Geste für Aufregung gesorgt. Er hielt am Ende seines Auftritts im Luschniki-Staion seinen Mittelfinger in die Kamera. Popstar Robbie Williams in Moskau
Der britische Popstar Robbie Williams hat bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit einer obszönen Geste für Aufregung gesorgt. Er hielt am Ende seines Auftritts im Luschniki-Staion seinen Mittelfinger in die Kamera.
© 2018 AFP

Der britische Popstar Robbie Williams hat bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit einer obszönen Geste für Aufregung gesorgt. Das ehemalige Mitglied der Boyband Take That hielt am Ende seines Auftritts im Luschniki-Stadion seinen Mittelfinger in die Kamera, nachdem er während seines Liedes "Rock DJ" anscheinend die Worte "I did this for free" (Ich habe das hier kostenlos getan) mit den Lippen formte.

Der 44-Jährige trat zusammen mit der russischen Sopranistin Aida Garifullina auf. Das Duo sang Williams' Hitsong "Angels". Der Sänger hatte bereits vor zwei Jahren für eine Kontroverse in Russland gesorgt, weil er mit seinem Lied "Party like a Russian" (Feier wie ein Russe) Klischees bediente. Der Popstar hatte seinen Auftritt bei der Eröffnung zuvor als "Jugendtraum" bezeichnet und eine "unvergessliche Show" angekündigt.

Williams trat vor 80.000 Menschen - darunter Präsident Wladimir Putin - im Stadion auf, weltweit sahen dutzende Millionen die Übertragung. Nach der Eröffnungsfeier gewann Russland das Auftaktspiel gegen Saudi-Arabien mit 5:0.

Moskau (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!