Mittwoch, 23. Mai 2018
Lade Login-Box.

Säugling von frei laufendem Hund in Osnabrück lebensgefährlich verletzt

erstellt am 16.05.2018 um 11:06 Uhr
aktualisiert am 22.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ein frei laufender Hund hat auf einer Wiese in Osnabrück einen Säugling durch Bisse lebensgefährlich verletzt. Das Baby wurde nach dem schlimmen Zwischenfall im Stadtteil Hellern in ein nahes Krankenhaus gebracht.
Textgröße
Drucken
Ein frei laufender Hund hat auf einer Wiese in Osnabrück einen Säugling durch Bisse lebensgefährlich verletzt. Das Baby wurde nach dem schlimmen Zwischenfall im Stadtteil Hellern in ein nahes Krankenhaus gebracht. Blaulicht
Ein frei laufender Hund hat auf einer Wiese in Osnabrück einen Säugling durch Bisse lebensgefährlich verletzt. Das Baby wurde nach dem schlimmen Zwischenfall im Stadtteil Hellern in ein nahes Krankenhaus gebracht.
© 2018 AFP

Ein frei laufender Hund hat auf einer Wiese in Osnabrück einen Säugling durch Bisse lebensgefährlich verletzt. Das Baby wurde nach dem schlimmen Zwischenfall im Stadtteil Hellern in ein nahes Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Ermittler suchen nun dringend Zeugen des Geschehens vom späten Dienstagnachmittag.

Nach Polizeiangaben hielten sich die Eltern mit dem Säugling und zwei eigenen Hunden auf einer Grünfläche neben einer Autobahnauffahrt auf. Nach ersten Aussagen der Betroffenen kam ein mittelgroßer Hund dazu, der zunächst mit den Hunden der Familie spielte und schließlich unvermittelt den erst wenige Tage alten Säugling angriff. Anschließend lief der Hund in unbekannte Richtung davon.

Osnabrück (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!