Fußball International
Walisischer Verband trennt sich von Nationaltrainer Page

21.06.2024 | Stand 27.06.2024, 22:51 Uhr |

Rob Page - Coachte Wales 2022 zur ersten WM-Teilnahme seit 1958: Rob Page. - Foto: Tom Weller/dpa

Die Fußball-EM hat Wales in diesem Jahr verpasst. Nach enttäuschenden Ergebnissen in Freundschaftsspielen ist nun Schluss für Nationaltrainer Rob Page.

Der walisische Fußballverband hat sich nach vier Jahren von Nationaltrainer Rob Page getrennt. Das gaben die Verantwortlichen bekannt. Der 49-Jährige war zunehmend in die Kritik geraten, weil Wales sich nicht für die Europameisterschaft qualifiziert hatte. Zuletzt enttäuschte die Mannschaft in Freundschaftsspielen gegen Gibraltar (0:0) und die Slowakei (0:4).

Page hatte das Amt im November 2020 zunächst auf Interimsbasis übernommen und wurde im September 2022 schließlich zum Cheftrainer ernannt. Er führte Wales zur EM 2020, die wegen der Corona-Pandemie erst 2021 ausgetragen wurde, und auch zur Weltmeisterschaft 2022. Es war die erste WM-Teilnahme für Wales seit 1958. Der Verband dankte Page für „bedeutende Meilensteine“ und „unglaubliche Erinnerungen“.

© dpa-infocom, dpa:240621-99-479267/2