DFB-Sieg gegen Schottland
„Mamma mia, was für ein Deutschland“: Internationale Pressestimmen zum EM-Traumstart

15.06.2024 | Stand 15.06.2024, 17:08 Uhr |

Das 5:1 von Deutschland gegen Schottland beeindruckt auch die internationalen Medien. − Symbolbild: Federico Gambarini/dpa

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem überzeugenden Sieg in die Heim-EM gestartet. Die Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann gewann am Freitagabend in München mit 5:1 (3:0) gegen Schottland. Das schreiben internationale Medien.



Das 5:1 von Deutschland gegen Schottland zum Start in die Heim-EM beeindruckt auch die internationalen Medien.

Schottland



„The National“: „Deutschland stürmte aus den Startlöchern und feierte den höchsten Auftaktsieg bei einer Europameisterschaft. Die Gastgeber zeigten sich in der Allianz-Arena von ihrer besten Seite und gewannen im eigenen Land mit 5:1.“

„The Herald“: „Die Aussichten Deutschlands, sich bei der EURO 2024 im eigenen Land durchzusetzen, wurden nicht gerade optimistisch eingeschätzt. Es war schwer zu verstehen, warum dies so war. Ihr Passspiel, ihre Bewegungen und ihre Abschlüsse waren atemberaubend. Schottland war von Anfang bis Ende völlig unterlegen.“

Hier finden Sie unseren Liveblog zum Spiel zum Nachlesen.

Italien



„Gazzetta dello Sport“: „Dieses Deutschland macht schon Angst. Spektakel und fünf Tore gegen ein nicht existentes Schottland. Mamma mia, was für ein Deutschland. Die Hausherren spielen bei „ihrer“ EM groß auf. Ein Torregen auf das arme Schottland und eine großartige Tore-Show der Champions von Nagelsmann.“

„Corriere dello Sport“: „Deutschland entfesselt. Sie schenken Schottland zum Start der EM fünf ein.“

„La Repubblica“: „Die EM 2024 beginnt mit einer Show der Hausherren. Ein Traumdebüt für die Nationalmannschaft von Nagelsmann, die schon nach der ersten Halbzeit mit drei Toren vorne liegt.“

„Tuttosport“: „Musiala brilliert, fünf Tore für Deutschland beim Start der EM 2024. Ein vernichtendes Deutschland überrollt Schottland.“

Lesen Sie auch: Ein „Sommermärchen 2.0“ als Stimmungsaufheller? Bayerns Wirtschaft hofft auf die EM

Schweiz



„Blick“: „Deutsche ziehen Bravehearts den Schotten-Rock aus“

„Tagesanzeiger“: „Deutschland degradiert die Schotten zu leidenden Statisten. Besser hätte der Gastgeber nicht in die EM starten können. Er führt gegen die Schotten früh 2:0, gewinnt 5:1. Und zeigt, weshalb er zu den Turnierfavoriten gezählt werden muss.“

„NZZ“: „Die Deutschen dominieren das Eröffnungsspiel nach Belieben. Der Gastgeber setzt gleich zu Turnierbeginn ein Ausrufezeichen.“

Österreich



„Kronen Zeitung“: „Europameister würde man gern werden, zum 4. Mal in der Geschichte, zum 1. Mal seit 1996 - und die erste von sieben zu nehmenden Hürden auf dem Weg zum Titel hätte Deutschland nun erfolgreich gemeistert!“

„Der Standard“: „Deutschland hat die Heim-EM mit einer Machtdemonstration eröffnet. Die DFB-Elf ließ Schottland nicht den Funken einer Chance“

„Kurier“: „Torfestival zum EM-Auftakt: Deutschland fertigt Schottland ab“

„Österreich“: „Deutsche Ballermänner feiern erste EURO-Party. Die DFB-Elf ist sensationell gut in die Heim-EM gestartet. Das Team von Julian Nagelsmann schoss Schottland zum Auftakt mit 5:1 aus dem Stadion in München.“

England



„The Sun“: „Dusche für Schottland. Die Tartan Army wird ruhig gestellt, als der zügellose Gastgeber mit einem kolossalen Sieg einen sensationellen Sieg bei der Euro 2024 schafft.“

„Daily Mail“: „Der Gastgeber bestraft schlampige Schotten.“

„Daily Star“: „Euro-Prügel. Fünf-Sterne-Deutschland schießt Schottland bei einer ernüchternden Leistung der Tartan Army ab.“

Frankreich



„L„Equipe“: „Es ist natürlich noch zu früh, um zu beurteilen, ob die deutsche Mannschaft das Sommermärchen erlebt, auf das sie seit der Weltmeisterschaft 2006, dem letzten Turnier im eigenen Land, so sehr hofft, aber sie hat auf jeden Fall an diesem Freitagabend ein erstes Kapitel geschrieben, das stark danach aussieht.“

„RMC Sport“: „Das nennt man einen gelungenen Auftakt. Deutschland, das als Außenseiter auf den Gesamtsieg bei „seiner“ Heim-EM gehandelt wird, ließ sich in seinem ersten Spiel gegen Schottland am Freitag in München nicht aus der Ruhe bringen.“

„Le Parisien“: „Die DFB-Elf startet mit einer Dampfwalze in die EM 2024. Gegen eine bescheidene Opposition zeigten die Männer von Julian Nagelsmann das Ausmaß ihrer Offensivkraft. Nach 90 Minuten, die wie ein Konzert wirkten, hat die deutsche Mannschaft das Spiel genossen und Selbstvertrauen getankt.“

Spanien



„Marca“: „Deutschland, was für eine Maschine! In 45 Minuten zerstörten sie Schottland dank ihrer Angriffslust und der Führung von Kroos. Nicht einmal die übliche Angst der Gastgeber im Eröffnungsspiel konnte die deutsche Maschine mit Toni Kroos und den Pferdestärken von Musiala, Wirtz und Havertz stoppen.“

„As“: „Zwei Teufel auf freiem Fuß in München. Musiala und der 21-jährige Wirtz waren die Helden des gelungenen Debüts der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft. Wer dachte, die Gastgeber seien nicht bereit für ihre Europameisterschaft, der irrt sich.“

− dpa